EUROPAWEIT VERSANDKOSTENFREI - ALLE VON ARCHIPRODUCTS VERSENDETEN ARTIKEL

EUROPAWEIT VERSANDKOSTENFREI - ALLE VON ARCHIPRODUCTS VERSENDETEN ARTIKEL

955 Badewannen

"Die Badewanne prahlte sehr, sie hielt sich für das Mittelmeer" (Joachim Ringelnatz)
Die Badewanne steht für einen Ort des Entspannens und der Körperpflege. Im Gegensatz zur Dusche dominiert sie ihre Umgebung, sowohl aus funktionaler, als auch aus ästhetischer Sicht. Die Wahl der richtigen Badewanne ist nicht schwierig, denn auf Archiproducts finden Sie alles, was Sie dazu brauchen!

Im Vergleich zu den anderen Sanitäranlagen im Badezimmer nimmt die Badewanne den größten Platz ein. Messen Sie daher den Ihnen zur Verfügung stehenden Raum mit größter Sorgfalt aus. Eine Standardbadewanne misst 170 cm, ist 70-80 cm breit und zwischen 55 und 65 cm hoch. Form und Material sollten an die anderen Sanitäranlagen im Bad angepasst werden. Eine rechteckige Badewanne ist besonders flexibel, der Einstieg kann hier auch frontal und nicht nur seitlich erfolgen. Trotzdem sollten bspw. zwischen Badewanne und Waschbecken mindestens 10 cm Abstand und zwischen Badewanne und Toilette mindestens 15 cm Abstand miteingerechnet werden. Diese ermöglicht eine leichtere Reinigung des Bades.

Die Maße und die Form des Badezimmers bestimmen letztendlich die Wahl der idealen Badewanne. Für kleinere Badezimmer sind rechteckige Badewannen eine gute, platzsparende Einrichtungslösung. Diese Badewanne kann an den zur Verfügung stehenden Raum angepasst werden und lässt sich eventuell auch unterhalb eines Fensters posizionieren. Auf dem Markt gibt es hier unterschiedliche Lösungen, die die Länge der Wanne auf bis zu 105 cm vermindern. In diesen Fällen sollten Sie jedoch besonders auf die Form der Wanne achten, eine Wanne mit integriertem Sitz sorgt hier für bequemes und sicheres Sitzen. Haben Sie ein mittelgroßes Badezimmer? Dann könnte eine Eckwanne für Sie besonders geeignet sein. Diese Wannen verfügen meist zudem über Massagefunktionen und haben Maße ab 120 x 120 cm bishin zu 165 cm x 165 cm. In den größeren Modellen finden zwei Personen gleichzeitig Platz.
In größeren Badezimmern können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Warum entscheiden Sie sich nicht für eine runde Wanne, als freistehendes Modell oder als Einbauwanne? Beide sorgen für den richtigen Wellness-Effekt und mit Sicherheit für Neid bei Ihren Gästen. Diese Lösung muss dank innovativer Materialien nicht einmal besonders kostspielig sein!
Ein echter Hingucker sind freistehende Badewannen, die Farben und Phantasien von "damals" aufgreifen. Diese Wannen verleihen Ihrem Badezimmer zeitlosen Charme und formschöne Eleganz. Die freistehenden Badewannen sind in den unterschiedlichsten Formen erhältlich, denken Sie aber daran, den Wannenablauf und die Wasserleitungen miteinzuplanen!
Besonders schön sind auch Badewannen auf Standfüßen, die als Modell "par excellence" (besonders die Modelle mit erhöhter, einseitiger Rückenlehne) für klassische Wohnungseinrichtung gelten. Auf den Fußboden montierte Wasserhähne sorgen hier für einen neoklassischen Effekt. Wenn Sie es eher modern mögen, dann setzen Sie vor allem auf die richtige Accessoires: eine große Kopfbrause oder integrierte LED-Beleuchtung holen Ihnen den Wellness-Effekt direkt ins eigene Badezimmer, so natürlich auch mit einer Whirlpool Badewanne. Ergänzt werden können diese Optionals bspw. durch Wassermassage-Funktionen, integrierte Lautsprecher oder touch screen, mittels welchem Sie die Wassertemperatur und den Wasserfluss ganz einfach manuell steuern.

Achten Sie besonders auf die Ergonomie Ihrer neuen Wanne! Die Wanne sollte Ihnen die Möglichkeit geben, Ihren Kopf bequem auf der einen und die Füße auf der anderen Seite abzustützen, ohne Sie dabei jedoch aus dem Gleichgewicht zu bringen. Die Länge der Wanne sollte anhand der Körpergröße entschieden werden: eine zu große Wanne sorgt für wenig Stabilität. Da bspw. in einer Familie die Körpergrößen recht unterschiedlich sein können, entscheiden Sie sich hier für eine Wanne mit Standard-Maßen.
Achten Sie bei Menschen mit motorischen Einschränkungen auf die richtige Ausstattung der Wanne: Abhilfe schaffen hier Haltegriffe und Anti-Rutsch Elemente.

Für welches Material sollten Sie sich entscheiden? Badewannen aus Acryl sind - dank des vergleichsweise geringen finanziellen Aufwandes und der Hygiene - sehr weit verbreitet. Das Acryl passt sich sehr einfach den unterschiedlichsten Formgebungen an und ist zudem UV- und Reinigungsmittelresistent. Die Materialoberfläche sorgt dafür, dass Kratzer hier nur sehr schwer entstehen können. Eine Wanne aus Acryl wiegt normalerweise zwischen 25 und 35 kg. Das Gewicht der Wanne ist also ein weiterer Vorteil! Trotzdem sollte der Einbau der Wanne nur durch geschultes Personal erfolgen. Häufig wird eine Badewanne aus Acryl zusätzlich durch Glasfaser verstärkt.
Als Alternative zum Acryl bietet sich GFK. Auch hier sollte die Montage und Installation jedoch durch geschultes Personal erfolgen. GFK ist sehr leicht, aber dennoch robust und gegen Kratzer und Schimmel äußerst resistent.
Emaillierter Stahl eignet sich - dank seiner thermischen Eigenschaften - ebenfalls sehr gut als Material für die Herstellung von Badewannen. Der Stahl (3,5-4 mm) wird dabei durch eine Schicht Emaille bedeckt und ist daher sehr resistent gegen Säuren. Die Dicke dieser Schicht ist wichtig für die Lebensdauer der Badewannen aus emaillierten Stahl und GFK.
Badewannen aus Acrylstein sind der neuste Trend. Diese Badewannnen sind sehr robust, dennoch aber ästhetisch und schön anzuschauen. Badewannen aus Pietraluce® sind ebenfalls sehr resistent und verkratzen nicht. Dies gilt auch für Badewannen aus Corian®.
Badewannen aus Cristalplant® hinterlassen auf der Haut ein schönes Gefühl, auch wenn sie gegenüber äußeren Einflüssen sehr resistent sind. Das Cristalplant® ist feuerbeständig (Klasse I) und UV-resistent. Es ist sehr hygienisch und kann zu 100 % recycelt werden.
Die ideale Wanne für Ihren Körper, Ihr Bad und Ihren Geldbeutel existiert: finden Sie sie auf Archiproducts! ... Mehr ... less
Filtern
Sortieren nach:
Sortieren nach:

Filtern

Designer

Sortieren nach: