Die ADA 2020 Jurymitglieder kommen zu Wort: Formafantasma, Domitilla Dardi und Dimorestudio

Start unserer wöchentlichen Gesprächsrunde mit den Jurymitgliedern der diesjährigen Archiproducts Design Awards

82 Aufrufe
Die ADA 2020 Jurymitglieder kommen zu Wort: Formafantasma, Domitilla Dardi und Dimorestudio
08/07/2020 - Bereits zum fünften Mal, wird auch dieses Jahr, mit den Archiproducts Design Awards das Beste des internationalen Designs gefeiert. Die Nominierten werden von einer renommierten Jury bewertet, die sich aus über 60 international namenhaften Architekten, Designern, Kreativdirektoren, Redakteuren und Fotografen zusammensetzt. Unter den diesjährigen Juroren befinden sich Studio Formafantasma, Domitilla Dardi und Dimorestudio, welche unsere wöchentliche Gesprächsrunde mit den ADA 2020-Juroren beginnen.
 
Bevor die Jurymitglieder ihre Bewertungen abgeben, wird Archiproducts sie nach ihrem persönlichen Standpunkt zur Projektkultur, ihren Erwartungen an die diesjährigen Nominierten und aktuellen Themen in der Welt des Designs befragen.
 
 
Formafantasma: "Zeitgenössisches Design sollte sich nicht damit zufrieden geben, auf menschliche Bedürfnisse einzugehen, sondern auch die Bedürfnisse des Planeten berücksichtigen, auf dem wir leben."
 
Für diese erste Ausgabe unserer Gesprächsrunde haben wir uns mit Farresin und Andrea Trimarchi unterhalten, die zusammen das 2009 gegründete Studio Formafantasma bilden. Der Name umfasst die Zauberformel des Kreativduos, welche sich im Konzept des „Doing Design“ ausdrückt: Eine unermüdliche Forschung und Vermischung von Welten und Einflüssen, die von der Kunst bis zur Eigenproduktion reicht und sie zu den Designer-Alchemisten des dritten Milleniums macht.
 
 
Was erwartet ihr von den kandidierten Produkten und welche Eigenschaften werdet ihr belohnen?
Wir suchen originelle Köpfe, die nicht nur das Potenzial von Design verstehen, sondern auch die Herausforderung.
 
Welche Rolle sollte ein Design Award heutzutage eurer Meinung nach spielen?
Wir sind der Meinung, dass eine Designauszeichnung heute Designer dazu inspirieren sollte, an relevanten Themen von gemeinsamem Interesse, wie Ökologie und soziale Ungerechtigkeit, zu arbeiten und diese in den Vordergrund zu stellen, damit sie in diesem überkommerzialisierten Marktsektor nicht an Bedeutung verlieren.
 
In welche Richtung sollte zeitgenössisches Produktdesign gehen und wie sollte es sich entwickeln, um den Bedürfnissen der Menschen gerecht zu werden?
In diesem besonderen historischen Moment sollten wir nicht aufhören, an die Bedürfnisse der Menschen zu denken, doch auch die Bedürfnisse des Planeten berücksichtigen, auf dem wir leben.
 
 
Domitilla Dardi: „Wahre Innovation entsteht, wenn man die Wurzeln der Dinge betrachtet.“
 
Auch mit Domitilla Dardi, Kuratorin der Designabteilung des MAXXI Museums in Rom und Dozentin für Designgeschichte, haben wir uns unterhalten. In Zusammenarbeit mit Emilia Petruccelli kuratiert sie außerdem die EDIT Napoli - redaktionelle Designmesse in Neapel, welche die Zusammenarbeit zwischen Designern, Kunsthandwerkern und Unternehmen fördert.

 
Was erwartest du von den kandidierten Produkten und welche Eigenschaften wirst du belohnen?
Ich hoffe, Projekte zu sehen, die bei denen Funktionalität im Fokus steht und eher auf Nützlichkeit als auf Typologie und Form achten. Ich glaube, dass echte Innovation darin besteht, die Wurzeln der Dinge zu betrachten.
 
Welche Rolle sollte ein Design Award heutzutage deiner Meinung nach spielen?
Ich denke, dass er die Qualität einer Designidee, für dessen Fähigkeit neue Wege zu beschreiten und seine Zeit zu prägen, auszeichnen sollte.
 
In welche Richtung sollte zeitgenössisches Produktdesign gehen und wie sollte es sich entwickeln, um den Bedürfnissen der Menschen gerecht zu werden?
Design muss heute den Wohnraum neu ordnen und eine Vielzahl an Aktivitäten in den Innenraum integrieren, die wir früher außerhalb des Hauses durchgeführt haben. Gleichzeitig ist es wichtig, Produkte mit einem ehrlichen und nachhaltigen Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten. Dies bedeutet nicht 'billig'. Es bedeutet, Qualität als dauerhaftes Gut zu betrachten. Ziel sollte eine transparente Produktionskette sein, die korrekt und nachvollziehbar kommuniziert wird.
 
 
Dimorestudio: „Wir lieben Rückgriffe auf die Vergangenheit. Aktuell suchen Menschen mehr denn je nach Dingen, durch die sie sich geschützt fühlen.“
 
Als Abschluss der ersten Runde teilen Dimorestudio, das 2003 von den beiden Designern Emiliano Salci und Britt Moran gegründet wurde, ihre Erwartungen an die diesjährigen Nominierungen. Das Designerduo bewirbt seit jeher das Konzept des sich ständig weiterentwickelnden „zeitgenössischen Vintage“ und schwelgt dabei in historischem Design, jedoch ohne nostalgisch zu sein. In ihrer Dimoregallery mischen sich Designklassiker der Meistern der Vergangenheit mit Objekte aus recycelten Materialien sowie maßgeschneiderte Objekte, um einen visuellen und taktilen Weg zwischen dem legendären, glamourösen Rock und dem Dekadenten zu kreieren.

 
Was erwartet ihr von den kandidierten Produkten und welche Eigenschaften werdet ihr belohnen?
Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie andere Designer Projekte angehen. Ich bin sehr gespannt auf die Inspiration und den Erstellungsprozess des Endprodukts. Ästhetik, Funktion und ob der Funke überspringt wird für mich entscheidend sein. 
 
Welche Rolle sollte ein Design Award heutzutage eurer Meinung nach spielen?
In erster Linie sollte er Kreativität entfachen, dann ebendiese belohnen und damit jungen Künstlern und Designern eine Plattform bieten, um ihre Kreativität zu demonstrieren.
 
In welche Richtung sollte zeitgenössisches Produktdesign gehen und wie sollte es sich entwickeln, um den Bedürfnissen der Menschen gerecht zu werden?
Wir von Dimore lieben zeitgenössisches Design mit Anspielungen auf Referenzen aus der Vergangenheit. Meiner Meinung nach suchen Menschen heute mehr denn je nach Dingen, durch die sie sich geschützt fühlen. Dies wird durch die Überlagerung von neuen und alten Stücken erreicht, die zusammenhängend sind. Ich bin überzeugt, dass dies das entscheidende Detail ist, wonach die meisten Menschen suchen, um Produkte als “gutes Design” wahrzunehmen.


> JETZT BEWERBEN

Verwandte Themengebiete

Archiproducts Design Awards: Die Gewinner des Jahres 2019 stehen fest

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Tumblr teilen Auf Pinterest teilen
Folge uns auf
Produkt speichern: