4

Das neue Möbelsystem ADD von Flötotto

Mit Werner Aisslinger auf der IMM Cologne

Lesen in
Deutsch

24/01/2013 - Das Unternehmen Flötotto hat mit dem Designer Werner Aisslinger das modulare Möbelsystem ADD entwickelt, das über ein innovatives Verbindungselement verfügt.

Dieser zum Patent angemeldete intelligente Kunststoff-Knoten bringt gleich zwei Vorteile mit sich: Zum einen verbindet er die Holzprofile zu einem konstruktiven Rahmen, für den Betrachter bleibt der Knoten von außen unsichtbar. Zum zweiten lassen sich an den Knoten alle Front-, Seiten- und Rückwandelemente per Druckknopf einfach ein- und ausclipsen – damit führt ADD eine neue, einfache Montagetechnik ein. Alle Elemente lassen sich immer wieder neu an- und umbauen. ADD ist ein Möbelsystem, das sich unendlich weiter denken lässt – es folgt einfach den Ideen seiner Besitzer und ihrem Leben.

ADD – Einzelmöbel und System zugleich
Das modulare System in attraktiven Farben umfasst eine ganze Reihe von universell einsetzbaren, kompakten Einzelmöbeln, die sich bis zur kompletten Raumlösung erweitern lassen. Damit funktioniert ADD wie ein Baukasten mit unbegrenzten Möglichkeiten. Sich verändernden Lebensformen passt ADD sich spontan an – bei Bedarf kann das Programm ohne großen Aufwand umgebaut werden. Hier zeigen sich die Vorteile eines durchdachten Systems: Die einzelnen Module sind in ihren Breiten, Höhen und Tiefen alle perfekt miteinander kombinierbar. So können die Nutzer aus einer Fülle individueller Gestaltungsmöglichkeiten schöpfen und sich ihr persönliches Möbel bedarfsgerecht zusammenstellen.

ADD oder die DNA der Marke Flötotto
Mit ADD knüpft Flötotto nach der erfolgreichen arkteinführung des Stuhlprogramms PRO für Schule, Objekt und Privatbereich im Jahr 2012 ein zweites Mal an die eigene Tradition an, um sie in zeitgemäßer Weise neu zu interpretieren. Dem Flötotto Profilsystem, das seit den 1970er Jahren als erfolgreicher Longrunner am Markt ist und das Bild der Marke stark mitgeformt hat, folgt nun mit ADD eine neue Generation von Systemmöbeln.

Dazu Geschäftsführer Frederik Flötotto: „Zu den Stärken des Unternehmens gehört der Umgang mit dem Material Holz. ADD ist kein Nachfolger des bewährten Container-Systems, sondern eine eigenständige Neuentwicklung, die sich aber an der DNA der Marke orientiert. Werner Aisslinger ist ein anerkannter Experte für modulare Systemlösungen. Bei der Entwicklung von ADD hat sich seine Kompetenz mit der des Unternehmens optimal verbunden.“ Und Werner Aisslinger ergänzt: „In ADD steckt buchstäblich ein ‚hidden hero’, denn der hoch komplexe Verbindungsknoten ist so in die tragenden Holzelemente eingebettet, dass er für den Nutzer von außen nicht sichtbar ist. Dadurch entsteht die elegante, wohnliche Optik des Programms – es bietet alle Vorteile eines Möbelsystems, überzeugt aber auch als Einzelmöbel.“

Flötotto auf Archiproducts.com

Das neue Möbelsystem ADD von Flötotto 2

Das neue Möbelsystem ADD von Flötotto 3

Das neue Möbelsystem ADD von Flötotto 4


Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Tumblr teilen Auf Pinterest teilen
Produkt speichern:
Folge uns auf