8

HI-MACS®: gestern, heute und morgen auf der Milan Design Week

Lesen in
Deutsch
27/04/2016 - In diesem Jahr war HI‑MACS® überall in Mailand vertreten und stellte praktisch einen gemeinsamen Nenner im riesigen Puzzle der internationalen Ausstellung für Möbel und Einrichtungszubehör dar.
HI-MACS®: gestern, heute und morgen auf der Milan Design Week 2

Tische, Theken, Stühle, aber auch Abzugshauben und Küchenmöbel: Inner- und außerhalb der Messe hat das Solid-Surface-Material HI‑MACS® erneut seine führende Position im Bereich der technischen Werkstoffe unter Beweis gestellt und sein wichtigstes Merkmal – Vielseitigkeit – wieder ins Rampenlicht gerückt. Der Acrylwerkstoff zeigt sich als ideales Medium nicht nur für Designer und Innenausbauer, sondern auch für Unternehmen und Innenarchitekten.
 
Zwischen Vergangenheit...
In der Via Tortona, im Herzen der Mailänder Messe, inszenierte die Ausstellung Collaboration Elements eine chronologische Reise durch verschiedene Stile und Technologien. Diese wurde durch gemeinsame Projekte von renommierten Architekten und LG Hausys, unter der Verwendung ihrer Materialien, wie beispielsweise HI‑MACS®, veranschaulicht.
 
Alessandro Mendini, Stefano Giovannoni sowie Karim Rashid, Marcel Wanders und Ben van Berkel waren die Protagonisten einer Präsentation, die aus einem spannungsvollen Mix aus Information, Persönlichkeit der Architekten, Selbst-Reflektion und angewandte Technologien bestand. Arrangiert in einem “Wald“ aus Säulen mit reflektierenden Spiegeln, die Linien und Grenzen auflösten, entstand zusätzlich ein außergewöhnlicher visueller Effekt.
 
Diese Präsentation hat Hunderte von Journalisten und Tausende von Besuchern aus aller Welt in ihren Bann gezogen, alle auf der Suche nach jener feinen Linie oder jener verborgenen Wahrheit hinter den sich wandelnden Trends und Vorlieben der unermesslichen Design- und der Architektur-Welt, in Verbindung mit sich fortentwickelnden Technologien.
 
Gegenwart...
Inzwischen haben sich viele, auch italienische Firmen, für Acrylstein als Werkstoff für ihre Produkte entschieden. Dank seiner thermischen Verformbarkeit ist HI‑MACS® ein einzigartiges Material, das eine große Vielfalt graphischer Möglichkeiten bietet. Das ist nur eine der Eigenschaften, die es zu einem idealen Werkstoff für Indoor- und Outdoor-Möbel sowie von Küchen- und Badmöbeln machen, denn HI MACS® ist darüber hinaus wasserfest und hitzebeständig sowie resistent gegen Bakterien, Schmutz, Flecken, Schimmel und Chemikalien.
 
Auf der Möbelmesse präsentierten Aran Cucine, Rastelli und Simone Piva drei verschiedene, aber gleichermaßen beeindruckende Küchen. Ihre fugenlosen Arbeitsflächen aus Acrylstein wirken, als seien sie aus einem Block heraus
entstanden, ob in geometrischer oder geschwungener Form spielt dabei keine Rolle.
 
Bei Modulnova und Poggenpohl zeigte Novy die Abzugshaube 'Zen‘, die als besonderes Merkmal eine in die Filtereinheit integrierte Beleuchtung bietet – effektvoll produziert mit transluzentem HI‑MACS® aus der Lucent-Kollektion.
 
Die Präsentation der von Marcel Wanders 2001 gegründeten Marke MOOOI in der Via Savona wurde mit Spannung erwartet. In einem alten, majestätischen Ballsaal war ein postmodernes Bücherregal zu bewundern, inspiriert von dem berühmtem 'Carlton‘ Regal, das Ettore Sottsass für Memphis entworfen hatte.
 
Karl Andersson & Söner möblierte den Firmenstand auf der Messe wieder mit Tischen und Beistelltischen aus der Kollektion Buff, deren Holzbeine einen eleganten Kontrast zum Acrylstein bilden.
 
Last but not least präsentierte DesLABs WineOLED, eine HI‑MACS® Lampe für Weinliebhaber, die den Genießern einen klaren und deutlichen Blick auf die Farbe des Weins verschafft.
 
Und Zukunft...
In Mailand zeigten Designer aus aller Welt eine neue zukunftsweisende Generation von Projekten, die den Acrylstein in überraschender Weise gestalteten.
 
Zum Beispiel das niederländische Studio Os & Oos, das im Wallpaper* Pop Up Shop an der Piazza Arcole die neuen Modelle aus der Arc Kollektion zeigte: Stühle aus HI‑MACS® in einer gekonnten geometrischen Kombination aus gebogenen und geraden Elementen.
 
Die niederländische Ausstellung “Transitions”, organisiert von Baars & Bloemhoff, die auf dem Gelände von Ventura Lambrate stattfand, stellte eine Inszenierung junger Designer vor. Dazu gehörte auch das Objekt von Visser & Meijwaard, die einen originellen Schrank im Industriestil für die Ausstellung 'Grey on Gray‘ entworfen hatten.
 
Als Teilnehmer an der Ausstellung “Czech Selection', die aktuelle Trends der tschechischen Design Excellence mit funktionellen und raffinierten Eigenschaften verband, zeigte Amosdesign eine lange, grazile und moderne Arbeitsfläche aus HI‑MACS®, die handwerkliches Know-how und gekonnte Handhabung technischer Werkstoffe gleichermaßen unter Beweis stellte.
 
Das Studio Lotte Douwens schließlich entwickelte für Dutch Satellite „Tischlandschaften“ ('Table Landscapes'). Die Kollektion aus Tabletts, die sich auf dem Tisch überschneiden und überkreuzen erzeugt ein kreatives Durcheinander aus farbenfrohen und dynamischen Abstellflächen.
HI-MACS®: gestern, heute und morgen auf der Milan Design Week 3

HI-MACS®: gestern, heute und morgen auf der Milan Design Week 4

HI-MACS®: gestern, heute und morgen auf der Milan Design Week 5

HI-MACS®: gestern, heute und morgen auf der Milan Design Week 6

HI-MACS®: gestern, heute und morgen auf der Milan Design Week 7

HI-MACS®: gestern, heute und morgen auf der Milan Design Week 8


Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Tumblr teilen Auf Pinterest teilen
Produkt speichern:
Folge uns auf