9

HI-MACS® in edler Gesellschaft

Lesen in
Deutsch
29/08/2018 - In der süddeutschen „Goldstadt“ Pforzheim, die auf 250 Jahre Tradition in der Schmuckherstellung zurückblickt, realisierte das Kreativbüro Die Werft für die ortsansässige Sparkasse eine einmalige Ausstellung mit innovativen Präsentationsmöbeln aus HI-MACS® – ausgezeichnet mit dem German Design Award 2018.
 
Fließende, weiche Formen bestimmen den neu gestalteten „Servicebereich Edelmetalle und Sorten“, der die Besucher und Kunden der Sparkasse Pforzheim Calw seit Anfang 2017 empfängt. Die Werft, mit Sitz in München und Paris, entwarf dafür eine modular aufgebaute Ausstellungslandschaft auf rund 570 Quadratmetern Fläche, welche die Themen Kultur, Handel und Finanzen miteinander verknüpft.
 
Kürzlich wurde das Projekt mit dem German Design Award 2018 in der Kategorie „Excellent Communications Design – Retail Architecture“ ausgezeichnet. Es handle sich um eine „attraktive Ausstellung, die die Wartezeit verkürzt oder sogar einen Extrabesuch verdient“, so die Jury in ihrer Begründung.
 
Strahlend weiße Präsentationsmöbel
Im großzügigen Servicebereich der Bank stehen die Farben Gold und Anthrazit im Kontrast zu strahlendem Weiß. Passend dazu sind die Präsentationsmöbel aus dem Mineralwerkstoff HI-MACS® in der leuchtend hellen Farbe „Arctic White“ ausgeführt. Die Werft entwickelte für die Ausstellung zylindrische Elemente, die formal an das Motiv gestapelter Münzen erinnern, und zu zehn Themeninseln gruppiert sind. Diese vermitteln Inhalte wie „Mythos Gold“, „Edelmetalle“ oder „Schmuckherstellung“ mit vielen Hands-on-Exponaten, wie etwa einem echten zwölf Kilogramm schweren Goldbarren. Dieser darf mit beiden Händen angefasst und angehoben werden – bis zu einer in das Möbel integrierten Panzerglasscheibe, die direkt mit dem nächstgelegenen Polizeistation verbunden ist! In vielen der Ausstellungsmöbel wurde hochkomplexe Sicherheitstechnik verbaut, ohne dass diese vom Besucher wahrgenommen wird. Für diese Lösungen und vor allem für die fugenlose und passgenaue Integration von Exponaten oder Bildschirmen bot sich der natürliche Acrylstein von HI-MACS® an. Auch die Zylinderform der Präsentationselemente ließ sich perfekt und absolut gleichmäßig mit dem thermisch verformbaren Werkstoff realisieren.
 
HI-MACS® trägt wesentlich zur Langlebigkeit der Ausstellung bei
Die porenfreie, vollkommen glatte und fugenlose Oberfläche des HI-MACS®-Materials garantiert eine leichte Reinigung und perfekte Hygiene. Vor allem überzeugten die Gestalter von Die Werft aber die hohe Qualität, die Robustheit und Unempfindlichkeit des Mineralwerkstoffs: „Bei den verwendeten Materialien achteten wir besonders darauf, dass diese kaum altern und höchst widerstandsfähig sind.“, betont der Innenarchitekt Christian Raissle, einer der drei Geschäftsführer von Die Werft. Selbst die Schriftelemente auf den Oberflächen wurden in den Acrylstein eingraviert, so dass sich die Besucher und Kunden der Bank noch lange an der gekonnt inszenierten Ausstellung erfreuen werden. Because Quality Wins.
HI-MACS® in edler Gesellschaft 2

HI-MACS® in edler Gesellschaft 3

HI-MACS® in edler Gesellschaft 4

HI-MACS® in edler Gesellschaft 5

HI-MACS® in edler Gesellschaft 6

HI-MACS® in edler Gesellschaft 7

HI-MACS® in edler Gesellschaft 8

HI-MACS® in edler Gesellschaft 9


Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Tumblr teilen Auf Pinterest teilen
Produkt speichern:
Folge uns auf