21

Japanische Keramiktradition, experimentell und formschön interpretiert

Mit Ronan & Erwan Bouroullec, Max Lamb und Kwangho Lee holt sich die japanische Marke Tajimi Custom Tiles Interpreten, die das Potenzial der eigenen Fertigungstechniken erforschen.

03/06/2022 – Zwei Jahre nach ihrer Gründung in Tajimi, dem historischen Zentrum der japanischen Fliesenindustrie, stellt die Marke Tajimi Custom Tiles zum ersten Mal außerhalb Japans aus. Dafür wählt sie die internationale Bühne der Milan Design Week 2022 und den Rahmen einer großformatigen Installation, kuratiert von Kreativdirektor David Glaettli. Zu sehen, das Ergebnis der neuen Zusammenarbeit mit Ronan & Erwan Bouroullec und die Kreationen der renommierten Designer und Kreativen Max Lamb und Kwangho Lee. Dabei tritt einmal mehr die Expertise und Spezialisierung der Marke in den Vordergrund, nämlich die Maßanfertigung von Fliesen für Architekten und Designer auf der ganzen Welt.
Japanische Keramiktradition, experimentell und formschön interpretiert 2

Der Ursprung der Marke, der gleichnamige Ort Tajimi, ist die Heimat von mehr als 1300 Jahren Keramikgeschichte und -tradition. Über Generationen weitergegebene Fähigkeiten und Techniken sind zum Alleinstellungsmerkmal der lokalen Industrie geworden und führten zum Konzept der maßgeschneiderten Fliesen. Ob Form, Farbe, Größe oder Textur: hier werden Wünsche erfüllt und Anforderungen beantwortet. Dazu, fachmännische Beratung, Innovationsbestreben und Qualität.
David Glaettli vor einer Realisierung von Tajimi Custom Tiles 3

David Glaettli vor einer Realisierung von Tajimi Custom Tiles

Ronan & Erwan Bouroullec haben mit SOSEI vasenähnliche Objekte geschaffen, deren Komponenten mit typischen Fertigungsmethoden hergestellt wurden. Geometrische Körper, aus Ton extrudiert, reihen sich um einen Zylinder, sodass Formen, Farben und Volumen sich zu harmonischen Gesamtbildern fügen. Dabei definieren tiefe Farben und typisch japanische Glasuren die Oberflächen. Für die Installation der Objekte wurden große, geflieste Podien geschaffen, die die Techniken und Charakteristiken der Schaustücke aufgreifen. Ronan und Erwan Bouroullec sind enthusiastich: „Tajimi ist wie ein Süßwarenladen voller verschiedener Geschmacksrichtungen, in Gelb, Braun, Rosa ... Wie ein Feuerwerk explodiert es vor Vergnügen. Es bereitet uns ein unbeschreibliches Vergnügen, mit ihnen zu spielen.“
Ronan Bouroullec mit seinem Werk SOSEI für Tajimi Custom Tiles 4

Ronan Bouroullec mit seinem Werk SOSEI für Tajimi Custom Tiles

Die Werke von Max Lamb bei einer Ausstellung von Tajimi Custom Tiles in Japan 5

Die Werke von Max Lamb bei einer Ausstellung von Tajimi Custom Tiles in Japan

Working Title von Max Lamb zeigt auf, wie groß der gestalterische Spielraum ist, den TCT Tajimi Custom Tiles eröffnet. Er hat eine Reihe modularer, dreidimensionaler Fliesen entworfen, die unzählige Formen annehmen können, wobei die Objekte Funktionen von Vasen bis hin zu Sofas, Tischen, Bänken oder Trennwänden übernehmen können. Er verwendet typische Tone mit charakteristischer erdiger Materialität und spezielle Glasuren mit Farben, die den klassischen japanischen Fliesen entlehnt sind. Auch hier ist es eine typische Technik, die Druckformung, die die Umsetzung des Projekts ermöglicht.
Japanische Keramiktradition, experimentell und formschön interpretiert 6

Die Werke von Kwangho Lee bei einer Ausstellung von Tajimi Custom Tiles in Japan 7

Die Werke von Kwangho Lee bei einer Ausstellung von Tajimi Custom Tiles in Japan

Die Technik des stranggepressten Tons hat Für dieses Projekt ließ sich Kwangho Lee zu seinem Projekt Tide inspiriert. Er schuf ein Modul aus geschlungenen Linie, das in verschiedenen Längen extrudiert werden kann, um verschiedene Funktionen zu übernehmen. Die Module können horizontal oder vertikal gestapelt werden, um verschiedene Grundobjekte, wie Wände oder Bänke, zu bilden. Wenn die Module aneinandergereiht werden, entstehen durch die sich wiederholende, fast handgezeichnete Schleife Muster, die an Strickwaren erinnern. Das "Stricken" ist ein wichtiges Thema in Lees Werk, das er oft in verschiedenen Materialien und in unterschiedlichen Maßstäben verwendet. Bei den Fliesen verweist dies auf die unterschiedlichen Zustände von Ton, von sehr weich bei der Herstellung bis sehr hart im fertigen Stück.
Kwangho Lee, Foto Minwha Maeng 8

Kwangho Lee, Foto Minwha Maeng

SOSEI von Ronan & Erwan Bouroullec für Tajimi Custom Tiles 9

SOSEI von Ronan & Erwan Bouroullec für Tajimi Custom Tiles

Die von Kreativdirektor David Glaettli kuratierte Ausstellung der Objekte findet in der Galerie Assab One, einer ehemaligen Druckerei statt. So verbindet sich auch hier Tradition mit Gegenwart und kommen Objekte, die sich jenseits bestehender Konventionen bewegen, zur Geltung.
 
Aus der Serie Working Title von Max Lamb für Tajimi Custom Tiles 10

Aus der Serie Working Title von Max Lamb für Tajimi Custom Tiles

Aus der Serie Working Title von Max Lamb für Tajimi Custom Tiles 11

Aus der Serie Working Title von Max Lamb für Tajimi Custom Tiles

Ikonisch: Aus der Serie Working Title von Max Lamb für Tajimi Custom Tiles 12

Ikonisch: Aus der Serie Working Title von Max Lamb für Tajimi Custom Tiles

Spielerisch: Aus der Serie Working Title von Max Lamb für Tajimi Custom Tiles 13

Spielerisch: Aus der Serie Working Title von Max Lamb für Tajimi Custom Tiles

Kissen oder Keramik? Aus der Serie Working Title von Max Lamb für Tajimi Custom Tiles 14

Kissen oder Keramik? Aus der Serie Working Title von Max Lamb für Tajimi Custom Tiles

Aus der Serie Tide von Kwangho Lee für Tajimi Custom Tiles 15

Aus der Serie Tide von Kwangho Lee für Tajimi Custom Tiles

Aus der Serie Tide von Kwangho Lee für Tajimi Custom Tiles 16

Aus der Serie Tide von Kwangho Lee für Tajimi Custom Tiles

Aus der Serie Tide von Kwangho Lee für Tajimi Custom Tiles 17

Aus der Serie Tide von Kwangho Lee für Tajimi Custom Tiles

Aus der Serie Tide von Kwangho Lee für Tajimi Custom Tiles 18

Aus der Serie Tide von Kwangho Lee für Tajimi Custom Tiles

Tajimi Custom Tiles bei einer Ausstellung in Japan, zu sehen, Werke

Tajimi Custom Tiles bei einer Ausstellung in Japan, zu sehen, Werke "Working Title" von Max Lamb

Tajimi Custom Tiles bei einer Ausstellung in Japan, zu sehen, Werke

Tajimi Custom Tiles bei einer Ausstellung in Japan, zu sehen, Werke "Working Title" von Max Lamb

Tajimi Custom Tiles bei einer Ausstellung in Japan, zu sehen, Werke

Tajimi Custom Tiles bei einer Ausstellung in Japan, zu sehen, Werke "Working Title" von Max Lamb


Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Tumblr teilen Auf Pinterest teilen
Produkt speichern:
Folge uns auf