2.587 Duscharmaturen

Der Kauf von Duscharmaturen für das Badezimmer wirft viele Fragen auf. Die meisten dieser Fragen betreffen den Komfort, die Lebensdauer und die Technologie, die diese Duscharmaturen bieten können. Wie alle Armaturen sind auch diese unverzichtbaren Accessoires ein wichtiges Design-Element, vor allem aber sind sie das Herzstück einer funktionalen Dusche. Ästhetik, Komfort und Qualität sind drei grundlegende Faktoren bei der Auswahl der am besten geeigneten Duscharmaturen. Das Design muss zu den Linien der Duschkabine oder des Duschraums und zur Einrichtung im Allgemeinen passen. Moderne Duschköpfe verleihen dem Raum eine moderne Atmosphäre, die unbewusst das Konzept des Badezimmers als Wohlfühlort verkörpert. Durch die Wahl einer praktischen externen oder eingebauten Mischbatterie kann die Temperatur schnell eingestellt und der Wasserverbrauch reduziert werden. Bevor man sich für das Modell oder das Material der Armaturen entscheidet, müssen die Form der Dusche und ihre Materialien berücksichtigt werden, um zu große Vorrichtungen und zu unterschiedliche Stile zu vermeiden. Die Armatur muss dann mit dem richtigen Duschkopf kombiniert werden, der die Dusche mit innovativen Formen und Strahlfunktionen für echte Entspannungserlebnisse vervollständigt.

Duscharmaturen: die Wahl des richtigen Modells für jedes Badezimmer

Der erste wichtige Aspekt bei der Wahl der Duscharmatur ist die Art der Steuerung. Zuerst musst du entscheiden, ob du eine Einhebel-Armatur oder eine Zweihebel-Armatur bevorzugst. Wer den Fluss des warmen und des kalten Wassers lieber selbst mischt, wird eine Zweihebel-Armatur mit mindestens zwei Löchern für die zwei Griffe und eine Handbrause vorziehen. Für eine bequeme Verwendung der Dusche wird empfohlen, einen Duschkopf an der Wand oder an einem Arm an der Decke zu installieren. Dafür eignet sich eine Armatur mit Zwei-Wege-Umschalter, mit dem das Wasser von der Handbrause zum Duschkopf umgeleitet werden kann. Dabei handelt es sich um eine ästhetisch ansprechende und minimal-invasive Lösung. Durch die Steuerung des Wasserflusses durch einen nicht befestigten Spenders wie eine Handbrause mit einem biegsamen Schlauch kann der Wasserstrahl besser kontrolliert werden. In diesem Zusammenhang können wassersparende und kalkabweisende Modelle für Handbrausen gewählt werden. Als Alternative zur Zweihebel-Armatur gibt es Mischbatterien, die vor allem deswegen bequem sind, weil das Wasser schon im Inneren der Armatur gemischt wird. Hier gibt es wieder zwei Möglichkeiten. Die externe Mischbatterie besteht in der Regel aus einem Drehgriff und zwei Ausgängen für heißes und kaltes Wasser. Dieses Element ermöglicht eine schnelle Installation, da keine wesentlichen Maurerarbeiten notwendig sind. Ebenso einfach sind anfallende Reparaturarbeiten. Die Unterputz-Mischbatterie hingegen eignet sich vor allem für Duschen mit wenig Platz, da die gesamte Mischbatterie in der Mauer versteckt und nur der Drehgriff sichtbar ist. Diese Lösung ist sicherlich eleganter und platzsparender, dafür ist die Installation komplizierter und Reparaturen sind kostspieliger, weil die Badezimmerfliesen entfernt und wieder angebracht werden müssen. Eine Möglichkeit, die in Betracht gezogen werden sollte, ist ein Thermostatmischer. Er kann die gewünschte Wassertemperatur so einstellen, dass sie für die gesamte Dauer der Dusche konstant bleibt. Durch zwei Knöpfe können sowohl der Wasserstrahl als auch die Temperatur reguliert werden. Der Thermostat bietet außerdem wichtige Vorteile: mehr Komfort beim Duschen, mehr Sicherheit durch den Schutz vor Verbrennungen und weniger Wasserverbrauch, weil das Wasser von Anfang an die richtige Temperatur hat. Bei mechanischen Thermostaten sind die Steuerung und das Thermostatventil miteinander verbunden, während diese Vorrichtungen bei den digitalen Thermostaten der neuen Generation über eine Fernbedienung mit Funktechnologie bedient werden, die an jeder beliebigen Position installiert werden kann. Mit den Tasten kannst du die gewünschte Temperatur und den Wasserstrahl einstellen.

Duscharmaturen: Stil und Materialien

Duscharmaturen gibt es in unterschiedlichen Materialien, aber am häufigsten werden Kunststoffe und Metalle verwendet. Der Kunststoff besteht meistens aus verchromtem ABS, das erfordert wenig Wartung und ist relativ kostengünstig. Meistens bestehen die Duscharmaturen aber aus Metall: Wir finden klassische Messingarmaturen oder modernere Armaturen aus gebürstetem Edelstahl oder aus rostfreiem Stahl mit Verchromung. Je nach Geschmack kannst du zwischen verschiedenen Duschsets mit sehr praktischen Lösungen wählen. Auch das Design der Duscharmaturen ist sehr wichtig und hängt meistens vom Stil ab, der für die Einrichtung des Badezimmers gewählt wurde. Eine klassische Duscharmatur eignet sich besonders für traditionelle Umgebungen und kann mit Duschen kombiniert werden, die mit Gold- oder Bronzeoberflächen, geschwungenen Linien, sternförmigen Griffen und Duschköpfen mit gewölbten Armen ausgestattet sind. In Räumen mit modernem Design im Minimal-Stil kann hingegen eine moderne Duscharmatur gewählt werden: ein Duschkopf mit Chromotherapie oder Hydromassage, eine Mehrstrahl-Handbrause und ein Duschset mit Umsteller und verchromter Platte vervollständigen die Dusche für angenehme Relax-Momente. Für die Chromotherapie und die Hydromassage ist es vor dem Kauf der Armatur sehr wichtig, den Wasserdruck in der Wohnung zu kennen. Wenn der Wasserdruck nicht zwischen 3 und 5 bar liegt, ist es nicht einfach, mehrere Wasserauslässe zu benutzen. ... Mehr ... less

Filter/Order

Filter by

Preis

$
$
Produkt speichern:
Folge uns auf
Produkt speichern: