Einrichtung Bad Küche Beleuchtung Outdoor
Büro Shop

173 Duschen für den Außenbereich

Außenduschen sind ein unverzichtbares Element für Gärten mit Schwimmbad. Aber auch auf Terrassen sorgen Sie in Anschluss an ein Sonnenbad für kühlende Frische. Außenduschen können einfach installiert werden und benötigen nicht viel Platz. Eine ideale Lösung sind solarbetriebene Außenduschen: diese Duschen brauchen keinen Strom, sondern produzieren warmes Wasser mit Hilfe von Sonnenenergie. Der Preis hängt vom Design, von der Größe des Tanks und von der Oberfläche ab. Solarbetriebene Außenduschen erhitzen das Wasser bis zur einer Temperatur von 60 °C. Sie funktionieren mittels thermischer Energie oder mittels Photovoltaikpaneelen. Im ersten Fall muss die Dusche in einem Sonnenlichtdurchfluteten Bereich positioniert werden; das Erwärmen des Wassers geschieht mittels Treibhauseffekt. Auch nach Sonnenuntergang hält der Tank die Wassertemperatur konstant. Im zweiten Fall erhitzt sich das Wasser über einen Solarbetriebenen Widerstand im Tank: hier erhitzt sich das Wasser deutlich schneller. In beiden Fällen ist der Tank meist verborgen (bspw. im Gestell der Dusche). Der Tank wird mit Hilfe eines Rohrs, das an das Wassernetz angeschlossen wird, verbunden. So ist es möglich, das Wasser der Dusche mit dem Wasser der Wasserversorgung zu vermischen. Die Duschen verfügen über eine Mischbatterie, mittels welcher man die Temperatur und den Wasserstrahl regulieren kann.
Dank der innovativen Ideen von Designern aus der ganzen Welt sind Außenduschen heute wahre Designobjekte. Das Aussehen wird natürlich auch durch die Wahl des Materials bestimmt. Die Säulen bestehen meist aus Edelstahl oder Alluminium oder Teakholz. Zudem können sie auf Duschwannen montiert werden. Mischbatterie, Duschkopf und Wasserhahn werden speziell behandelt, damit sie nicht rosten. Trotzdem sollten Sie die Duschen bspw. im Winter mit Planen abdecken. ... Mehr ... less
Produkt speichern:
Produkt speichern: