Einrichtung Bad Küche Beleuchtung Outdoor
Büro Shop

1.272 Duschkabinen

"Das Leben ist wie eine Dusche. Eine falsche Drehung und man landet unter heißem Wasser" (frei nach Martin Short)
Ursprüglich als Alternative zur Badewanne entstanden, ist die Duschkabine aus den heutigen Badezimmern kaum wegzudenken. Besonders verbreitet sind dabei die Lösungen Monoblock, d.h. Duschkabinen, die sowohl die Duschwanne, als auch den Ablauf, den Wasserhahn und die Kopfbrause beinhalten. Natürlich ist es auch möglich, diese Elemente einzeln und inviduell auszuwählen. Wie wählt man nun die richtige Duschkabine? Die Form und die Position der Duschwanne bestimmen hier die Wahl. Nische-Duschkabinen haben nur zu einer Seite hin eine Öffnung, während Eck-Duschkabinen über zwei Eingänge verfügen. Eine Sonderform ist die halbrunde Duschkabine, die aus einer einzigen, halbrunden Kabinenwand besteht. Diese Duschkabine ist meist mit einer Schiebetür versehen. Wenn die Duschwanne direkt vor einer Wand platziert wird, dann hat man die Wahl zwischen einer viereckigen und einer rechteckigen Duschkabine. Für freistehende Duschwannen eignen sich Duschkabinen mit vier Kabinenwänden.
Bleibt noch die Frage nach der richtigen Kabinentür: man unterscheidet hier zwischen Schiebetür, Flügeltür und Schwebetür. Flügeltüren öffnen sich nach außen oder innen und außen.
Duschkabinen mit Schiebetüren sind besonders für kleine Badezimmer geeignet, da sie keinen Platz für das Öffnen der Tür benötigen. Schwebtüren falten sich nach Innen und eignen sich für kleine Badezmmer und Eckkabinen.

Eine Monoblock-Duschkabine beinhaltet komplett die wichtigsten Funktionen, achten Sie hierbei aber auf den Platz, den diese Duschkabine einnimmt. Eine Multifunktionsduschkabine verwandelt Ihr Badezimmer in eine Wellnessoase! Diese Duschkabinen sind mit unterschiedlichen Massagefunktionen, Sauna-Funktionen oder unterschiedlichen Wasserstrahlenhärten ausgestattet. Die neusten Modelle verfügen sogar über LED-Beleuchtung und andere innovative Ausstattungen.

Wie wählt man nun das richtige Material aus? Duschkabinen bestehen aus einer Metallkonstruktion mit Alluminiumprofilierung. So passen sie sich den unterschiedlichsten Duschwannen flexibel an. Dem heutigen Trend entsprechen Duschkabinen aus Glas ohne Alluminiumeinsatz; die Scheiben werden hier durch Silikon miteinander verbunden. Das Material der Wände sollte richtig gewählt werden, hier entstehen mit Sicherheit auch die größten Kosten! Duschkabinen aus gehärtetem Glas stehen für eine lange Lebensdauer, da sie dank ihres Verarbeitungsprozesses so gut wie nicht kaputt gehen können (UNI 7142). Diese Scheiben sind zwischen 3 und 6 mm dick und werden in unterschiedlichen Ausführungen hergestellt. Sollte ein solche Scheibe brechen, entstehen viele kleine Glasstücke, die jedoch nicht schneiden, da sie keine Spitzen haben. Eine spezielle Beschichtung verhindert die Ablagerung von Kalk auf den Duschwänden.
Duschkabinen aus Acrylglas sind ebenfalls sehr resistent, aber weitaus kostengünstiger. Die Scheiben sind zwischen 2 bis 3 mm dick und warten mit unterschiedlichen Verarbeitungen auf. Aber Achtung: diese Scheiben nehmen mit der Zeit einen Gelbschimmer an!
Suchen Sie sich also ein hochwertiges Produkt aus, an dem Sie möglichst lange Freude haben! ... Mehr ... less

Filter/Order

Filter by

Preis

$
$
Produkt speichern:
Produkt speichern: