Der Black Friday beginnt! Verwende bis den 30.11, den Code ARCHIBLACK25 und spare 25% extra auf den gesamten Katalog!

489 Duschwannen

Die Duschwanne gehört mit der Duschkabine und den Armaturen zu den wichtigsten Elementen der Duschzone, dem Ort des Hauses, der ausschließlich der Entspannung und dem psychischen und körperlichen Wohlbefinden gewidmet ist.
Die Duschwannen entstanden als rein zweckmäßige Elemente: Sie sind so entworfen, dass das Wasser korrekt in Richtung des Abflusses der Dusche zusammenfließt.
Heute wird die die Duschwanne dank dem breit gefächerten Angebot an verfügbaren Größen, Formen und Materialien kohärent in das Designprojekt für das Badezimmer integriert und wird so ein wesentlicher Bestandteil von diesem.
Die Duschwanne, die Duschkabine, der Belag und die Armaturen sind folglich die grundlegenden Elemente für die Planung der Duschzone: Sie werden gewöhnlich zusammen ausgewählt und können auch als Kontraste von Materialien und Stilen konzipiert werden.

Welche Duschwanne ist geeignet für dein Badezimmer?

Die Duschwanne ist das Element, das zuerst ausgewählt werden muss, weil es von der Beschaffenheit und den Maßen des Badezimmers abhängig ist und die Form der Duschkabine bestimmt. Bevor man die Duschwanne auswählt, die den eigenen Bedürfnissen am besten gerecht wird, ist es notwendig, das Design des Produktes und den verfügbaren Platz genau zu beurteilen und dabei auch die Höhe der Dusche und den Platz, der für die Duschkabine benötigt wird, zu berücksichtigen. Was Schiebetüren betrifft, wird es kein großes Problem geben, aber bei Flügeltüren, die nach außen geöffnet werden, ist es möglich, dass wesentlich mehr Platz benötigt wird.
Die Duschwannen sind auf dem Markt in Standardgrößen verfügbar. Manchmal findet man Duschwannen mit einer festen Breite (70 bis 90 cm) und einer veränderbaren Länge. Andere Unternehmen bieten Duschkabinen nach Maß an, die nach dem Entwurf des Kunden angefertigt oder an Räume mit besonderen oder unregelmäßigen Formen angepasst werden. Man muss folglich auch in Badezimmern, deren Planung schwierig ist, nicht auf Design und Stil verzichten.
Es ist klar, dass man bei der Wahl der Duschwanne in der Lage sein muss, die Fläche des Raumes und die Struktur des ganzen Badezimmers so gut wie möglich zu nutzen. Wir müssen wissen, ob wir genügend Platz für eine Standarddusche haben oder ob eine nach Maß angefertigte Duschwanne benötigt wird, die auch preislich einen Unterschied ausmacht.
Auch die Installierung der Duschwanne sollte nicht unterschätzt werden. Das ist auch notwendig, um zu verstehen, wie die Drainage des Wassers funktioniert. Die Arbeiten scheinen sehr einfach zu sein, aber die Öffnung in der Wanne muss zum Abfluss passen
Die bodengleichen Duschwannen sind der neueste Trend, der Badezimmereinrichtung, weil sie eine Verbindung zum Fußboden darstellen. Die bodengleichen Duschwannen sind aus verschiedenen Materialien erhältlich, aber oft wird das gleiche Material wie das des Fußbodens ausgewählt: Das Ergebnis ist eine gleichmäßige Fläche ohne Unterbrechungen. Die bodengleiche Duschwanne kann dein Badezimmer sehr elegant wirken lassen, vor allem wenn sie mit einer Walk-In-Dusche kombiniert wird. Viele Leute verzichten allerdings auf diese Lösung, weil sie Angst haben, dass das Wasser ohne einen Rand überlaufen kann. Bei einer angemessenen Neigung und einem gut proportionierten Abfluss besteht diese Gefahr jedoch nicht. Die bodengleiche Duschwanne aus dem gleichen Material wie der Boden ermöglicht es, auch sehr große Duschen zu einem geringen Preis anzufertigen. Man muss nur berücksichtigen, dass die Installierung der bodengleichen Duschwanne vorher genauer geplant werden muss als bei einer herkömmlichen Duschwanne.
Wenn wir uns dagegen für eine herkömmlichere Lösung entscheiden, können wir eine Einbau-Duschwanne auswählen, die sich ganz oder teilweise im Fußboden befindet und einen äußeren Rand hat, der wenige Zentimeter hoch ist, damit das Wasser in der Wanne nicht überläuft. In Wirklichkeit ist die Duschwanne mit einem erhöhten Rand eine rein stilistische Wahl. Der Rand übermittelt uns das Gefühl von Schutz, und wir sind folglich sicher, dass das Wasser nicht aus der Duschkabine laufen kann: Aber auch wenn die Wanne keinen Rand hätte, könnten wir beruhigt sein, denn es besteht keine Überschwemmungsgefahr, wenn das Badezimmer richtig geplant wurde.
Ein Mittelding zwischen den beiden beschriebenen Lösungen sind die extra flachen Duschwannen, die oft eine geringe Dicke (ungefähr 3 cm) haben, aber nicht auf Bodenebene installiert werden müssen.

Formen und Farben der modernen Duschwannen

Es gibt verschiedene Formen von Duschwannen, von denen sich einige besser für unser Badezimmer eignen als andere.
Die quadratischen Duschwannen haben gewöhnlich eine Seite, die 70 bis 100 cm lang ist. Es ist eine sehr flexible und vielseitige Duschwanne, an der man verschiedene Typen von Duschkabinen installieren kann (mit Flügeltüren, Klapptüren usw.).
Die rechteckigen Duschwannen sind gewöhnlich größer als die quadratischen. Auch in diesem Fall kann man die unterschiedlichsten Duschkabinen installieren, aber die Mehrzahl der rechteckigen Duschwannen wird mit einer Schiebetür kombiniert. Die rechteckigen Duschwannen können groß genug sein, um eine Duschkabine für zwei Personen zu installieren.
Wenn wir die Ecken nutzen wollen, dann ist die eckige Duschwanne genau richtig für uns. Die eckigen Duschwannen haben oft eine kurvenförmige Seite, an der man eine Schiebetür oder Flügeltür installieren kann, wodurch relativ viel Platz gespart wird.
Wenn wir dagegen eine besondere und phantasievolle Dusche wollen, gibt es im Handel Duschwannen in den unterschiedlichsten Formen, wie die runden oder fünfeckigen Duschwannen.
Genau wie bunte Sanitärobjekte wieder in Mode sind, die oft mit Möbeln oder Beschichtungen kombiniert werden, können auch Duschwannen dank einer großen Vielfalt an verfügbaren Farben auf die Einrichtung abgestimmt werden. Die Farbe gehört zu den Faktoren, die dazu beitragen, harmonische und stilvolle Innenräume zu schaffen. Wenn wir bunte Duschwannen wollen, müssen wir das Material natürlich auch danach beurteilen, wie einfach die Reinigung und Instandhaltung ist. Je glatter die Oberfläche ist, umso leichter wird die Reinigung sein, und umso länger sieht sie gut aus.

Herkömmliche Materialien für Design-Duschwannen

Die zeitgenössischen Produktionstechniken bieten unzähliges Finish für die modernen Duschwannen. Es ist möglich, zwischen Acryl und Keramik, Stein oder Steineffekt, Harz oder anderen innovativen technischen Materialien sowie zwischen rauen und äußerst glatten Oberflächen zu wählen. Das bedeutet, dass der Stil deines Badezimmers auch vom Typ der Duschwanne abhängig ist, den du auswählst.
Wenn ihr euch fragt, welches Material am besten für eine Duschwanne ist, ist die Antwort, dass es keines gibt: Es hängt vom Geschmack und von den persönlichen Bedürfnissen ab.
Es gibt Materialien mit einer raueren Textur wie Solidgel, die für rustikale Badezimmer und Bäder im industriellen Stil geeignet sind, sowie andere, die wesentlich glatter sind, wie Duschwannen aus Technogel.
Am verbreitetsten sind Duschwannen aus Keramik, ein sehr übliches und sehr zweckmäßiges Material. Es ist strapazierfähig und bekommt keine Flecken, aber es könnte auch kalt wirken. Die Duschwannen aus Keramik sind außerdem extrem schwer und wenn man etwas Schweres darauf fallen lässt, könnten sie kaputt gehen.
Die Hersteller verwenden dieses Material in letzter Zeit weniger, weil seine Verarbeitung zeitaufwendig ist. Deshalb wird es durch Harz ersetzt. Die Duschwannen aus Harz sind sehr dünn und eignen sich für bodengleiche Installationen. Das Harz, das auch einige Mineralfasern enthält, hat Eigenschaften wie Härte, Festigkeit und Geschmeidigkeit. Normalerweise wird die Oberfläche mit einer Zusammensetzung aus Polyesterharz, Gelcoat, behandelt, um sie wasserdicht zu machen und die Farbe zu definieren. Mit dem Harz kann man verschiedene Endverarbeitungen bekommen: Von der glatten Oberfläche bis zum Steineffekt oder Zementeffekt. Die Duschwannen aus Harz können bunt sein und haben einen Durchmesser von 3 bis 4 cm. Einige haben einen erhöhten Rand. Die Mehrzahl der Duschwannen aus Harz wurde einer Anti-Rutsch-Behandlung unterzogen, die die absolute Sicherheit gewährleistet. Das Harz ist warm, und mögliche Kratzer können wieder in Ordnung gebracht werden.
Eine Duschwanne aus Acryl findet man dagegen in zahlreichen Größen und Formen. Wie die Duschwanne aus Keramik ist Acryl preisgünstig, außerdem kann es aufgrund der Leichtigkeit des Materials schneller und einfacher installiert werden. Es fühlt sich warm an den Füßen an, ist rutschfest und kann beachtliche Maße haben. Die Duschwannen aus Acryl haben zahlreiche Vorteile, aber sie sind auch relativ empfindlich und nicht so strapazierfähig wie andere Materialien. Außerdem wird es gelblich, wenn es in Berührung mit Wärme oder UV-Strahlen kommt. Reste von Shampoo und Seife können ebenfalls Spuren hinterlassen.
Duschwannen aus Stein sind sehr gewählt. Vor allem die Duschwanne aus Marmor verleiht Eleganz und ist strapazierfähig und haltbar. Sie ist aber auch sehr schwer und teuer und fühlt sich immer kalt an den Füßen an.

Duschwannen: innovative Technologien und Materialien

Materialien wie Corian und Hi-Macs sind ideal für Badezimmer und feuchte Räume. Sie können in fast allen Formen und mit jedem Design angefertigt werden und ermöglichen eine einheitliche Lösung für die Badezimmeroberflächen, die einfacher gereinigt werden kann und die Entstehung von Bakterien, Schimmel sowie Wasserverluste reduziert. Die Duschwannen aus Corian sind in einem breiten Farbspektrum verfügbar, sehr haltbar und wärmebeständig. Genau wie die Duschwannen aus Solid Surface haben sie hervorragende hygienische Eigenschaften und sind haltbar und strapazierfähig.
Unter den neuesten Trends heben wir die Duschwannen aus Teakholz hervor, das mit natürlichen Ölen behandelt wird, welche es vor Feuchtigkeit schützen und ihm Glanz verleihen. Teakholz ist warm, wenn es mit den Füßen in Berührung kommt und kann auf zwei verschiedene Weisen genutzt werden.
Die erste besteht aus einer Einlage aus Teakholz, die an bestehende Duschwannen angepasst wird: Es ist ein herausnehmbare Holzmatte, durch die das Wasser fließt.
Die zweite ist eine Duschwanne mit Latten aus Teakholz, an der das Wasser durch die Holzbretter abläuft und wie üblich in den Abfluss gerät. Im Gegensatz zu den Einlagen sind sie nicht einfach herausnehmbar und eigne sich für bodengleiche Duschen.
Obwohl Teakholz Feuchtigkeit besser verträgt, wird es wie jedes Holz alt. Farbige Produkte wie Shampoo und Färbemittel können Flecken erzeugen. Es ist sehr schwer, wenn nicht unmöglich, die Flecken zu entfernen.
Ein wichtiger Aspekt, der bei der Wahl der Duschwanne generell berücksichtigt werden muss, ist dass diese ständig in Berührung mit Wasser kommt. Zahlreiche Materialien (darunter Harz) werden einer besonderen Behandlung unterzogen. Am häufigsten ist das Gel Coat, das der Wanne ein unberührtes Aussehen verleiht. Die Duschwannen können auch eine antibakterielle Behandlung bekommen, die wichtig für unsere Hygiene ist, da sie die Verbreitung von Bakterien und Pilzen verhindert.
Die Anti-Rutsch-Behandlung ist wesentlich für einen Raum, in dem Wasser ein wesentliches Element ist.
Die rutschfesten Duschwannen ersetzen die Badezimmermatte aus Gummi, die als nützlich gilt, um Stürze zu verhindern, passt aber nicht in ein zeitgenössisches Badezimmer, das sich am Stil und am Design orientiert. ... Mehr ... less

Filter/Order

Filter by

Preis

$
$
Produkt speichern:
Folge uns auf
Produkt speichern: