Bereitefür den Black Friday vor! Verwende von 27.11 bis den 30.11, den Code ARCHIBLACK25 und spare 25% extra auf den gesamten Katalog!

34 Feuerschalen

Die Feuerschale ist in der allgemeinen Vorstellung das Objekt, um das sich die Familien an kälteren Tagen versammelten, eine Art tragbare Feuerstelle, die in Umgebungen verwendet wird, die nicht durch die Wärme des Kamins erreicht werden, der normalerweise in den Abendstunden ausgemacht wurde. Behälter voll brennender Holzstücke, die direkt dem Kamin genommen wurden und etwas Wärme in die Gemeinschaftsräume oder in kältere Schlafzimmer bringen konnten. Die alten Feuerschalen dienten auch dazu, das Essen warm zu halten oder die Kleidung zu wärmen. In diesem Fall wurde die Glockenfeuerschale vorgezogen. Letztere war eine Art Abdeckung, die auch zum Schutz der Röcke und Beine der Damen vor den brennenden Kohlen nützlich war. Bis in unsere Tage sind moderne Feuerschalen gekommen, die ihren Nutzen verändert haben. Die Häuser wurden mit Heizanlagen ausgestattet, aber die Familien haben einen neuen Weg gefunden, sie erneut zu Protagonisten im Außenbereich zu machen.

Feuerschalen: von der Tradition bis zur Gegenwart


Der gebräuchlichste Typ ist sicherlich die Feuerschale aus Metall, dem Material, das sich bei hohen Temperaturen am besten verhält, langlebig und wirtschaftlich günstig ist. Metall lässt sich leicht von Handwerkern schmieden und diese können bei Bedarf mit Formen und Dekorationen spielen. Charakteristisch sind Edelstahl-Feuerschalen, die während ihrer Verwendung allmählich die Farbe ändern. Diese Reaktion aufgrund der Einwirkung von Wärme auf das Material verleiht so die klassische Bernsteinfarbe der alten Feuerschalen, was ganz sicher kein Defekt, sondern eine Besonderheit ist, die das Objekt einzigartig macht. Nicht zu vergessen sind auch die Varianten der Feuerschalen aus Eisen, Kupfer oder Messing. Schließlich kann man auch für ganz spezielle Versionen wie Feuerschalen aus Beton optieren.

Die Feuerschale als neuer Außenkamin


Wenn Sie nach dem richtigen Objekt suchen, um den Außenbereich, die Terrasse oder den Innenhof einzurichten, ist die Gartenfeuerschale mit Sicherheit ein hervorragender Kompromiss zwischen Design und Zweckmäßigkeit. Heute findet man sie auf dem Markt mit traditionelleren Formen, mit klassischeren Ornamenten und Friesen verziert oder mit minimalistischem und raffinierterem Design. Die am häufigsten verwendete Form der Feuerschale ist sicherlich die Rundform. Sie erleichtert das Sammeln um das Feuer und lädt die Anwesenden zum Gespräch ein. In den Ausführungen mit quadratischem oder rechteckigem Sockel und mit moderneren Linien, die oft ohne Dekoration sind, eignen sich Design-Feuerschalen besser, um sich mit dem Rest der Einrichtung in einen modernen Stil zu integrieren. Auch die Höhe kann bei der Wahl der Feuerschalen diskriminierend wirken. Sie können niedrige, in der Nähe von Sitzgelegenheiten nützliche wählen, oder Sie können sich für hohe Feuerschalen mit geringerem Durchmesser und suggestiver ästhetischer Wirkung entscheiden, die oft in der Nähe eines Eingangs verwendet werden oder um einen Weg in den Außenbereich abzugrenzen. 

So ist eine Feuerschale gemacht


Die Etymologie des Wortes ‚Kohlebecken‘ leitet sich von dem Begriff ‚Kohle‘ ab. Auch seine Funktion ist eng mit ihm verbunden, denn das Kohlebecken oder die Feuerschale ist genau der Behälter, in dem die brennenden Kohlen platziert werden. Dieser in der Regel aus Metall bestehende Behälter benötigt einen Boden, der häufig aus einem separaten Stück besteht. Der Behälter mit der Kohlenglut kann somit ohne Berücksichtigung der Füße bewegt und gereinigt werden. Der Träger der Feuerschale kann aus kleinen, verzierten Füßen, manchmal Löwenfüßchen, einem Dreifuß oder einer festen runden oder quadratischen Basis bestehen. Ungewöhnlich und wirkungsvoll ist auch die Version der hohen Feuerschale mit einem Sockel auf einem Pfahl zum Einsetzen in den Boden oder in Sand. 

Kann die Feuerschale als Grill verwendet werden?


Immer häufiger wird der Kauf vielseitiger Objekte, die je nach den Bedürfnissen des Augenblicks mehrere Funktionen erfüllen, bevorzugt. Die Feuerschale für den Außenbereich kann außer zum Heizen des Raums auch als kleiner Grill genutzt werden. Es reicht, sie oben mit einem Gitter auszustatten, auf welches das Essen gelegt werden kann, das in wenigen Minuten gar ist. Alternativ kann man Getränke auf einem Tablett warm halten. Ist die Feuerschale mit Rädern ausgestattet, kann sie jederzeit leicht bewegt und neu aufgestellt werden. Aufgrund ihrer Form kann sie auch ohne Glut verwendet werden, z.B. als Behälter für Holz, das dann verbrannt wird, oder als Flaschengestell. ... Mehr ... less
Produkt speichern:
Folge uns auf
Produkt speichern: