Gartenbänke

Ein Einrichtungsstück, das der Geselligkeit und der Kommunikation sowie der Erholung dient, die Gartenbank, ist in Außenbereichen immer verbreiteter. Sie ist in der Lage, große Plätze geschmackvoll zu füllen und kleine Ecken in Parks und Gärten zu verschönern oder Veranden und Lauben ein neues Aussehen zu verleihen. Manchmal wird sie auch mit Gefäßen oder Lichtpunkten veredelt. Aufgrund ihrer Vielseitigkeit passen Gartenbänke genauso gut in Stadtlandschaften wie in die Natur. Dank der verschiedenen Materialien, aus denen sie angefertigt werden, stellen sie eine ideale Verbindung von Funktionalität und Ästhetik dar.

Wie man eine Gartenbank auswählt

Heute ist die Bank für Außenbereiche zu einem eigenständigen und vielseitigen Einrichtungselement geworden, das allen Bedürfnissen gerecht wird. Bei der Wahl muss man sich vom eigenen Geschmack leiten lassen und gleichzeitig auf Funktionalität achten. Wenn man nach einer Gartenbank sucht, sollte man sich folgende Frage stellen: Wofür wollen wir die Gartenbank nutzen und wo wollen wir sie hinstellen? Wer ein essentielles und praktisches Einrichtungsstück sucht, das eine rein ästhetische Funktion hat, kann für ein modernes Umfeld Modelle ohne Rückenlehne aus Holz oder Teakholz auswählen, während sich Gartenbänke aus Stein für klassischere Standorte eignen. Gartenbänke für Außenbereiche werden oft mit großen und kleinen Tischen kombiniert.
Wenn man diese Einrichtungsstücke richtig nutzen möchte, zum Beispiel an warmen Sommerabenden, sind gepolsterte Gartenbänke mit bequemen Arm- und Rückenlehnen und weichen Kissen ideal. Die Bänke aus Aluminium sind eine optimale Wahl für nicht geschützte Außenbereiche, da sie wesentlich wetterfester sind als andere Materialien.

Gartenbänke: Funktionen und Materialien

Heute sind Außenmöbel oft aus hochwertigen Materialien wie Holz, Aluminium, Polyethylen oder Stein, welche Sicherheit und Erfolg gewährleisten. Holz, ein natürliches Material mit einem nachhaltigen Flair, ist besonders faszinierend. Die Maserungen, die Farbnuancen und die Wärme dieses Materials machen die Gartenbank aus Holz zu einem universellen Einrichtungsstück, das zu den verschiedenen Stilen und in die unterschiedlichsten Umgebungen passt. Dank der Verfahren, um Holz wasserdicht und wetterfest zu machen, sind diese Bänke extrem sicher und haben eine lange Nutzungsdauer. Kunststoffe sind eine moderne Alternative zu Metall und Holz. Das Angebot reicht von Polypropylen und Polycarbonat bis zu innovativeren Materialien wie Vinytex und Corian. Gartenbänke aus Kunststoff sind praktisch und leicht, aber auch vielseitig und funktionell. Naturstein, Beton und Zement sind eine kühnere Wahl. Sie sind strapazierfähiger und eignen sich vor allem für öffentliche Gärten und Parks. Für klassische Außenbereiche und Standorte im Industriestil sind die haltbareren und minimalistischen Modelle aus Metall die ideale Wahl.

Funktionalität der Gartenbänke

Stapelbare Gartenbänke sind eine komplette und dynamische Wahl für moderne Außenbereiche, die ständig neu gestaltet werden. Dort ist es wichtig, dass die Einrichtungsstücke problemlos umgestellt werden können, ohne auf Design und Ästhetik zu verzichten. Die stapelbaren Modelle sind folglich eine optimale Lösung für die Außenbereiche von Wohnungen sowie für Bars, Lokale und Restaurants, welche geschmackvolle Einrichtungsaccessoires benötigen, die nicht zu viel Platz wegnehmen.
Unter den Gartenbänken im modernen Stil gibt es originelle Innovationen wie die leuchtende Gartenbänke: Dieser besondere Typ ermöglicht es nicht nur, dem Gast eine komfortable und elegante Sitzgelegenheit anzubieten, sondern auch die Zone geschmackvoll zu beleuchten. Die Beleuchtung ist nützlich, um eine stimmungsvolle Atmosphäre zu schaffen und eignet sich besonders gut für Locations am Meeresufer oder de Rand eines Pools.

Design-Gartenbänke: von der Truhe zum Blumengefäß

Wer gerne draußen lebt, weiß, dass eine funktionelle Einrichtung nützlich ist, um das Leben im Freien richtig zu genießen. Auf einer Bank kann man einen schönen Ausblick bewundern, sich einen Moment entspannen oder mit Freunden und Verwandten einen schönen Abend verbringen. Es ist sehr wichtig, dass man immer zweckmäßige Einrichtungsstücke griffbereit hat. In den Gartentruhen kann man Kissen, Decken, Gartengeräte und Spielzeug aufbewahren. Dieses Aufbewahrungsmöbel, das sich gewöhnlich unter dem Sitz der Bank befindet, ist praktisch, weil man dort alles aufbewahren kann, was man im Freien braucht. Ob sie nun auf der Terrasse, im Garten oder am Pool steht, die Gartenbank mit Aufbewahrungsmöglichkeit stellt auch den anspruchsvollsten Kunden zufrieden.
Unter den Lösungen für Nischen, die ideal für raffinierte oder elegante Außenbereiche sind, findet man die Gartenbänke mit integriertem Blumengefäß. Diese faszinierende Lösung entsteht als einzigartige Kombination von mehreren Elementen: Eine Sitzgelegenheit mit mehreren Plätzen und ein Behälter für Pflanzen und Blumen. Eine innovative Idee, die in die unterschiedlichsten Umgebungen passt, von privaten Grundstücken bis zu öffentlichen Zonen (Außenbereiche, Einkaufszentren und Innenhöfe). Bänke mit integriertem Blumengefäß passen gut an belebte Orte, wo sie zu praktischen und stilvollen Oase der Entspannung werden.

Die richtige Bank für jeden Ort: modulare Lösungen

Große Räume benötigen großzügige Lösungen. Um Außenbereiche mit Einrichtungselementen zu gestalten, die perfekt an die Umgebung angepasst werden können, sind modulare Gartenbänke die beste Wahl. Diese entstanden, um unterschiedlichen Ansprüchen gerecht zu werden. Aus einem einzelnen Sitz kann dank der zusätzlichen Teile eine größere Sitzgelegenheit werden. Die modularen Gartenbänke sind komfortable und veränderbare Lösungen, um Außenbereiche nach Bedarf einzurichten. Die unendlich vielen Möglichkeiten lassen der Kreativität des Endkunden absolute Freiheit. Er kann diese Einrichtungsstücke an seine Bedürfnisse anpassen und den Stil ändern, ohne die Möbel auswechseln zu müssen.

Gartenbänke; die Geschichte eines wiederentdeckten Einrichtungsstücks

Gartenbänke sind seit jeher die Stadtmöbel schlechthin. Man findet sie in Parks, auf Plätzen und in öffentlichen Gärten. 1700 bekamen sie ihre typische Form ohne Rückenlehne aus Holz oder Stein und wurden zu schnellen und spartanischen Sitzgelegenheiten. Ab dem neunzehnten Jahrhundert wurden sie auf den Grundstücken von Villen und Herrschaftshäusern verwendet. So entstanden die Gartenbänke mit Armlehnen aus Metall, die mit beeindruckenden Verzierungen geschmückt sind. Ihre Entwicklung - von der einfachen Bank zum eleganten und charakteristischen Einrichtungsstück für historische Parks und private Gärten – war dank der großen Designer möglich, die in den letzten Jahrzehnten innovative Kreationen geschaffen haben. ... Mehr ... less

Filter/Order

Filter by

Preis

$
$
Produkt speichern:
Folge uns auf