Einrichtung Bad Küche Beleuchtung Outdoor
Büro Shop

582 Schreibtische

Schreibtische definieren einen persönlichen Arbeitsplatz und ermöglichen es, sowohl zu Hause einen kleinen Arbeitsbereich zu schaffen, der für das Homeworking nützlich ist, als auch einen persönlicher Bereich in einem Arbeitsumfeld wie einem Büro oder einen professionellen Studio oder generell in einer öffentlichen Zone einzurichten.
Der Schreibtisch, der oft mit einem Tisch vergleichbar ist, ist ein Möbel, das mehrere Funktionen hat und vor allem entworfen wird, um zum Lernen, Schreiben und für Büroarbeit genutzt zu werden; und im Zeitalter der Informatik wird er immer häufiger für die Arbeit am Computer verwendet.
Der Schreibtisch, der schon im Mittelalter erfunden wurde, damit die Schreiber ihre Arbeit erledigen konnten - Mönche, die Texte mit der Hand schrieben und Kopien erstellten - bestand ursprünglich aus einer horizontalen Fläche, die von einem Lesepult ergänzt wurde. Dieses Einrichtungsstück wurde von vertikalen Stützen getragen und wurde gewöhnlich im Skriptorium verwendet, einem besonderen Raum des Klosters, der so ausgerichtet war, dass so viel Licht wie möglich den Raum beim Kopieren von alten Schriften erhellte.
Der Schreibtisch hat sich im Lauf der Jahrhunderte verändert, und es kamen die seitlichen Fächer dazu. Das Studium der Kunst und der Wissenschaft wurde dank der Renaissance immer weiter verbreitet. Da in dieser Zeit das Schreiben eine besondere Bedeutung hatte, entstanden Einrichtungselemente wie Sekretäre, die dem Schreibtisch ähneln. Der klassische Schreibtisch hat sich bis zum Zweiten Weltkrieg relativ langsam entwickelt. Da die Arbeitsplätze in den Büros in dieser Zeit zunahmen, wurde er weit verbreitet und entwickelte sich gemäß der neuen Bedürfnisse. So entstand der moderne Schreibtisch. Bevor er zu einem weit verbreiteten Einrichtungsstück wurde, das in Haushalten üblich ist, wurde er schon vom industriellen Design studiert. So entstand die Struktur des wahrhaftigen Arbeitstisches für Büros, an dem geschrieben und gearbeitet wurde.

Der Schreibtisch: ein privater Platz, um im Büro und zu Hause zu arbeiten

Der Schreibtisch, der anfangs ein einfacher Arbeitstisch mit unendlich vielen Kombinationen von Schubladen und Ebenen war, hat seine Form zweifellos aufgrund der Tätigkeit angenommen, die an ihm ausgeübt wird. Es gibt unterschiedliche Modelle ohne stilistische Einschränkungen, die von der Art der Arbeit und dem verfügbaren Platz abhängig sind.
Der Schreibtisch ist folglich eine Kombination von verschiedenen modularen Elementen, die daraus ein Einrichtungsstück machen, das sehr gut personalisiert werden kann. Auch wenn er in einem öffentlichen oder gemeinsam benutzten Bereich wie einem Büro oder einen Coworking benutzt wird, entspricht er absolut dem ‚persönlichen‘ Möbels, an dem man gerne mehrere Stunden pro Tag verbringt. Schreibtische sind folglich wahrhaftige Arbeitsplätze mit einer Arbeitsfläche und einem Bereich für die Beine und gleichzeitig Einrichtungsgegenstände mit integrierten Schubladen, Bücherregalen und Lampen sowie Öffnungen für Kabel und Wireless-Ladestationen für Smartphones. Von den Basic-Modellen, die einem einfachen Tisch ähneln und zahlreiche Funktionen im Haushalt und in öffentlichen Bereichen haben, bis zu den Schreibtischen mit zahlreichen Funktionen, die alle in einem einzelnen Einrichtungsstück integriert sind, gibt es alle möglichen Kombinationen dieser Typologien, um einen wahrhaftigen Arbeitsplatz zu definieren: Von den modular Schreibtischen bis zu den verschiedenen festen und tragbaren Arbeitsplätzen für Computer, die über verschiedene Ebenen verfügen und folglich für Wohnungen geeignet sind, für den Bildschirm oder den Laptop, bis zu Kombinationen von Schreibtischen, Bücherregalen und Schubladenmöbeln, die dazu beitragen, komplexere Schreibtische mit integrierten Schubladen und Regalen zu kreieren, die manchmal Räder haben und ebenfalls mit vielseitigen Systemen kombiniert werden können, von einzelnen Schreibtischen bis zu Modellen mit mehreren Arbeitsplätzen.

Die Leichtigkeit und die Vielseitigkeit der modernen Designer-Schreibtische

Als Einrichtungsgegenstände, die zu unserem Alltag gehören, zeichnen sich die modernen Schreibtische durch eine lockere Ästhetik aus, außerdem werden Materialien und Formen studiert, um Modelle zu entwickeln, die in jede Umgebung passen und zur Einrichtung beitragen. Folglich ist der Schreibtisch nicht nur ein funktionelles und praktisches Element, sondern ein wahrhaftiges Designerstück, das im Mittelpunkt eines Raums steht und in Einklang mit dem Einrichtungsstil seiner Umgebung kontextualisiert wird. Der erste Aspekt der bei der Auswahl eines Schreibtischs berücksichtigt werden muss, ist das Design des Modells. Die gradlinigen Schreibtische sind am weitesten verbreitet. Die meisten von diesen sind rechteckige Schreibtische, sie können jedoch auch, aber sie können auch viereckig sein. Sie haben eine mehr oder weniger große Arbeitsfläche und können problemlos in jeden Teil des Raums oder an eine Wand gestellt werden. Die Eckschreibtische nutzen dagegen die Ecken. Das hat den Vorteil, dass weniger Platz im Raum eingenommen wird. Es gibt auch gebogene Schreibtische, die zum Mittelpunkt der Räume werden, wenn sie nicht an ebenfalls gebogene Wände gestellt werden müssen, um den verfügbaren Platz auf optimale Weise zu nutzen. Wenn man einen Schreibtisch in eine Ecke stellen möchte, in der praktisch kein Platz zur Verfügung steht, weil diese schon für andere Zwecke genutzt wird, wie zum Beispiel am Fußende eines Bettes oder unter einem Brückenschrank, gibt es auch Schreibtische mit Rollen, die auch drehbar sind oder auf einem Ständer gedreht werden können. Man kann ebenfalls Konsolen oder Klapptische verwenden, die keinen Platz wegnehmen. Wenn man einen besonderen Komfort haben möchte, kann man sie nicht nur mit dem richtigen Stuhl kombinieren, sondern sich außerdem für Schreibtische mit einer regulierbaren Höhe oder Schreibtische mit Elektroantriebentscheiden. Um den Schreibtisch 24 h nutzen zu können, ist es wesentlich, dass er während des Tages in die Nähe des Fensters gestellt werden kann. Außerdem muss die richtige Schreibtischlampe ausgewählt werden, damit man ihn abends und nachts mit Kunstlicht verwenden kann. Außerdem darf die Ausstattung des Schreibtisches, von den integrierbaren Teilen bis zu dem Zubehör, das auf dem Markt erhältlich ist, nicht vergessen werden.
Egal ob es sich um ein einzelnes Einrichtungsstück handelt oder um ein komplexes System, um integrierte Schreibtische oder um leichte mobile Schreibtische auf Rollen, für zu Hause oder für das Büro, egal ob sie Schubladen oder Regalbretter haben oder ob es um einfache Schreibtische mit Regal handelt, diese Einrichtungsstücke bieten eine Fläche, die groß genug ist, um dort zu arbeiten, und gleichzeitig sind sie in der Lage, auf effiziente Weise zum Erfolg eines Innenausstattungsprojektes beizutragen.
Außer dem verfügbaren Platz, ist das Umfeld, in das der Schreibtisch gestellt wird, wesentlich. Zu Hause kann ein Schreibtisch so angepasst werden, dass er zu einem Schreibtisch für das Kinderzimmer oder für das Arbeitszimmer wird. Er kann in unterschiedlichen Situationen die Produktivität und die Konzentration fördern und bleibt gleichzeitig ein Ort, an dem man sich entspannen kann. Zu Hause kann er leichter personalisiert werden als im Büro, wo er zwar auch persönlich ist, aber in einem gemeinsam genutzten Raum steht.
Wenn der Schreibtisch zu Hause in einem Arbeitszimmer steht, kann man alles griffbereit haben, vielleicht sogar auf einer Arbeitsfläche. Dort kann man nach dem Lernen oder nach der Arbeit sogar ausspannen. Dieser Schreibtisch ist schnell voll mit Büchern, Dokumenten, verschiedenem Zubehör sowie Tassen und Lebensmitteln. In einem Zimmer, das auch andere Funktionen hat, wie einem Schlafzimmer oder einer Ecke im Wohnzimmer eines Hauses oder im Open Space eines Büros, ist es notwendig, Ordnung zu halten. Außerdem führt das Bedürfnis nach dem Schutz der Privatsphäre (nicht nur vor Blicken) dazu, dass die Büro-Schreibtische sowie die Schreibtische zum Lernen zusätzliche Flächen haben. Es sollten vor allem Schreibtische mit Schubladen, Kommoden, Aktenablagen und Komponenten sein, die abschließbar sind, so dass die Schubladen in Einklang mit der Nutzung geöffnet werden. Dies trägt auch dazu bei, dass der Platz auf optimale Weise genutzt wird und dass es leichter ist, regelmäßig aufzuräumen. Das Bedürfnis nach Einfachheit, Vielseitigkeit und temporärer Nutzung kann dazu führen sich Schreibtische für Hotels zu entscheiden, während eine besondere Ergonomie erforderlich ist, damit Arbeitsflächen auch als Schreibtische für Behinderte genutzt werden können.

Materialien und Farben des Schreibtischs: vom funktionellen Möbel bis zum Einrichtungsgegenstand

Die Form, das Zubehör, das Ambiente und der Standort sind einige der Faktoren, die berücksichtigt werden müssen, wenn man einen Schreibtisch auswählt. Das Material und die Farbe sowie der Stil ermöglichen, ihn mit der einen oder der anderen Einrichtung zu kombinieren oder einen neuen Lebensraum zu kreieren, in dessen Mittelpunkt er steht.
Die unzähligen Möglichkeiten, die mit der Zusammenstellbarkeit verbunden sind, ermöglichen überdies ein breites Spektrum an Angeboten: Von den Schreibtischen aus Glas, die durchsichtig sind und in einen Raum visuell leichter wirken lassen und außerdem das Licht leicht verbreiten können, weil keine Hindernisse vorhanden sind, bis zu matten Schreibtischen aus Holz, die solider wirken und auf jeden Fall mit dem Archetyp des klassischen und traditionellen Schreibtisches verbunden sind, auch wenn es sich um Designer-Schreibtische oder Schreibtische in einem zeitgenössischen Stil handelt, bis zu Schreibtischen aus Metall mit einem strapazierfähigen Gestell aus Stahl oder Eisen, der oft mit leichteren Materialien kombiniert wird, vor allem für die Flächen, oder die Schreibtische aus Aluminium oder einem leichten Verbundmaterial, das entwickelt wurden, um strapazierfähig zu sein und an verschiedene Bedürfnisse angepasst werden zu können. Die Schreibtische aus Verbundmaterial und Plastik vervollständigen das Angebot mit vielseitigen Formen und einem Baukastenprinzip, dessen Komponenten problemlos an- und abmontiert werden können.
Abhängig von den Formen und den Materialien ändert sich auch die Art der Nutzung und nicht zuletzt der Reinigung der Schreibtische.

Die Schreibtische im modernen Design: Stile und Ikonen

Der Schreibtisch, der eine lange Geschichte hat, ist noch heute in Variationen aller Stile aus der Vergangenheit erhältlich. Unter den klassischen Modellen, die fast alle aus Holz sind, sind die üppigen Schreibtische im Barockstil und die Schreibtische im Stil von Ludwig XV. sowie die gradlinigen Jugendstil-Schreibtische oder im Kolonialstil am häufigsten.
In diesem Zusammenhang muss man an den berühmten Resolute Desk denken, den Königin Viktoria 1880 dem Präsidenten der Vereinigten Staaten, Rutherford B. Hayes, schenkte. Er wurde aus dem Holz des britischen Schiffes HMS Resolute angefertigt und von zahlreichen amerikanischen Präsidenten in verschiedenen Bereichen des Weißen Hauses verwendet, aber Jackie, die Frau des Präsidenten John Fitzgerald Kennedy, beschloss 1960, dieses Einrichtungsstück in das Oval Office stellen zu lassen.
Einfacher sind die Schreibtische im rustikalen Stil oder Country-Stil, die nicht mit einer bestimmten Epoche verbunden werden können. Der neueste Trend ist der Shabby Chic, der das abgenutzte Aussehen von alten Möbeln imitiert und Produkten von heute das Flair von alten Dingen verleiht.
Etwas anderes sind die Schreibtische im Ethno-Stil, welche die typische Atmosphäre des Äquators und der südlichen Erdhälfte heraufbeschwören – Afrika, Südamerika, Asien. Sie verwenden natürliche und exotische Materialien, um die gesamte Einrichtung oder einige Teile eines Hauses oder des Hotels zu verschönern.
Die Schreibtische im japanischen Stil, die minimalistisch und geometrisch sind, kombinieren die Tradition mit dem Wesen der modernen Stile.
Das Thema der Wesentlichkeit, das ebenfalls für die Systemen mit Regalaufsätzen und in den Schreibtischen im skandinavischen Stil untersucht wurde, ist ein Ergebnis der skandinavischen Forschung aus der zweiten Hälfte XX. Jahrhunderts über minimalistische Eirichtung und natürliche Materialien wie Holz. Das XX. Jahrhundert hat auf jeden Fall die Entstehung des modernen Schreibtisches aus den Materialien und in den Formen, die wir heute kennen, erlebt. Es ist folglich kein Zufall, dass die Designerstück, die damals erfunden wurden, nie aus der Mode kommen und noch heute hergestellt werden. Ein Beispiel dafür sind die Schreibtische im Bauhaus-Stil wie der klassische S 285 von Marcel Breuer mit all seinen Kombinationen, der heute von Thonet hergestellt wird.
Ein Ergebnis der Kreativität und des italienischen Design aus der zweiten Hälfte des XX. Jahrhunderts, das vom Handwerk der vergangenen Jahrhunderte inspiriert wurde, sind Ikonen wie der Tisch Leonardo, der von Achille Castiglioni für Zanotta entworfen wurde sowie der Tisch REALE 2320, der 1990 von Zanotta für das dem Projekt Carlo Mollino neu herausgebracht wurde, welches 1947 für die Büros der Versicherung Reale Mutua in Turin entworfen worden war. Mitte der 80er Jahre entdeckte Zanotta das Werk von Carlo Mollino und begann, einige der Möbel herzustellen, die der exzentrische Architekt aus Turin entworfen hatte, dessen Kunst sich von dem Stil seiner Zeit dadurch unterschied, dass er organische Formen und natürliche Materialien wie Massivholz verwendete.
Und wenn man von Modellen spricht, die neu herausgebracht wurden, muss man auf jeden Fall alle Schreibtische im Vintage-Stil erwähnen, die gewöhnlich den typischen Schreibtisch aus den 50er Jahren neu herausbringen, der aus Holz war, an dem Holz, Metall und Plastiklaminat einen völlig neuen Prototyp entstehen ließen, der sich völlig von den Modellen der Vergangenheit unterschied und Formen hatte, an denen wir noch heute hängen.
Diese Entwicklung führte in den 70er Jahren zur Entstehung der der essentiellen und unvergänglichen Schreibtische wie dem ikonischen QUADERNA 2830, der von Superstudio für Zanotta entworfen wurde.
Es ist bemerkenswert, wie die Idee des Schreibtisch-Betts, eine Idee, die von einigen italienischen Studenten bei einer Reise nach England entwickelt wurde - ein Schreibtischmodell, auf das man eine Matratze legen konnte, um dort zu schlafen - auf kreative Weise in dem berühmten ABITACOLO zum Ausdruck kam, einem Projekt von Bruno Munari, das Geschichte gemacht hat und 1979 mit dem Compasso d’Oro ausgezeichnet wurde und immer zeitgenössisch bleibt. Es wurde von Rexite produziert und aus einer leichten und essenziellen metallenen Struktur angefertigt – einer Art rechteckigem Gerüst - mit zwei Ebenen, die mit verschiedenem Zubehör ausgestattet werden können: im Innern befindet sich das Bett und außen der Schreibtisch, die Ablagen und Körbe, in denen verschiedene Gegenstände verstaut werden können. Dieses Einrichtungsstück, das unzählige Lösungen und Möglichkeiten bietet, kann sowohl als Bett als auch von außen genutzt werden. ... Mehr ... less

Filter/Order

Filter by

Marken

Preis

$
$
Produkt speichern:
Produkt speichern: