Schwimmbecken

Ein Schwimmbad ist ein Mehrwert für jeden Außenbereich. Für seine Realisierung müssen der verfügbare Platz und die Form des Gartens bewertet werden, die für die Wahl des Designs des Modells entscheidend sind. Ein eingelassener Pool hat keine Standardformen und kann der Kreativität und den Linien der Fläche folgen, in die er eingebaut werden soll. Die Wahl einer Form, die sich harmonisch in die Umgebung einfügt, erleichtert die Ausführung. Was die Tiefe betrifft, so gibt es keine gesetzlichen Vorschriften für Swimmingpools in Privathaushalten, generell folgt man den Regeln für eine fachgerechte Planung und der Erfahrung von Fachleuten, wobei die spezifischen Bedürfnisse des Kunden berücksichtigt werden. Das beliebteste Modell ist sicherlich der Pool mit Hydromassage für angenehme Momente der Entspannung.
Nach Fertigstellung der Konstruktion ist es wichtig, über die Outdoor-Ausstattung nachzudenken, um die richtige Atmosphäre für einen stimmungsvollen Ort zu schaffen, der sowohl tagsüber als auch abends voll genutzt werden kann. Von der klassischen rechteckigen Form bis hin zu kompakten, quadratischen und runden Lösungen ist das Schwimmbad ein Element, das heute in einer Vielzahl von Außenbereichen platzierbar ist, vom größten bis zum kleinsten, das angenehme Momente der Entspannung bietet und zur Ästhetik der Umgebung mit Produkten beiträgt, deren Design bis ins kleinste Detail sorgfältig entwickelt wurde.

Überlaufbecken oder Skimmerbecken?

Skimmerbecken sind die gebräuchlichste und wirtschaftlichste Variante. Ein Filtersystem, bestehend aus Ansaugöffnungen, Skimmern, einer Pumpe und einem Filter und Ansaugöffnungen saugt das Wasser mithilfe der Pumpe über die etwa 15 cm vom Beckenrand entfernten Skimmer an, leitet es in den Filter und führt es dann durch die Einlässe wieder in das Becken zurück.
Bei den Pools mit Überlaufsystem in der klassischen Version schwappt das Wasser auf Bodenebene über und erzeugt so eine elegante, designorientierte Optik, die sich auch für Freiformpools eignet. Auf technischer Ebene wird das Wasser durch in der Nähe des Beckenrands befindliche Gitter oder Schlitze geleitet und dann vom Ausgleichsbecken aufgefangen, einer seitlichen Konstruktion, die das Oberflächenwasser auffängt und zu den Filtersystemen leitet, wodurch der Wasserstand aufrechterhalten und das richtige Maß an Sauberkeit und Hygiene gewährleistet wird.
Pools mit Wasserfallüberlauf sind eine Variante des klassischen Überlaufbeckens, bei dem das Wasser überläuft und in eine unterhalb des Randes befindliche Auffangrinne fällt, wodurch der Effekt eines kleinen, sehr effektvollen Wasserfalls entsteht. Dieses Überlaufsystem funktioniert auf die gleiche Weise wie das klassische System, was sich jedoch wesentlich ändert, ist die daraus resultierende ästhetische Wirkung. Es ist eine hervorragende Lösung für Schwimmbecken in Hanglage, bei denen das Gefälle des Bodens durch die Beckenwand, über die das Wasser gleitet, ausgeglichen und gleichzeitig die Ästhetik des Projekts verstärkt wird.

Auskleidungen und Bodenbeläge für Schwimmbecken

Es gibt zahlreiche Lösungen sowohl für die Innenverkleidung von Schwimmbädern aus PVC oder Feinsteinzeug, als auch für die Beckenumrandung und die Außenpflasterung, z. B. aus Naturstein oder Kunststein: Hochwertige Materialien, die Sicherheit, Wasserdichtigkeit und eine herausragende ästhetische Wirkung garantieren.
Schwimmbecken aus Stahlbeton sind die gebräuchlichsten, denn dieses Material ermöglicht Konstruktionen in jeder Größe und Form. Da Stahlbeton nicht sehr elastisch ist, muss der Boden des Schwimmbeckens sehr sorgfältig vorbereitet werden, damit sich keine Risse in der Struktur bilden können. Bei einem Schwimmbecken aus Stahlbeton gibt es keine Probleme in Bezug auf die Verkleidungen, denn es können fast alle Varianten verwendet werden: Mosaik, Naturstein, verstärkte PVC-Membran, Fliesen, Harze oder Anstriche. Ihre Wahl beruht ausschließlich auf ästhetischen Gesichtspunkten, aber man sollte bedenken, dass Harzbeschichtungen eine begrenzte Lebensdauer haben.
Stahlwandbecken sind zum Standard in Wohngebieten geworden. Die Besonderheiten, die diese Arten von Schwimmbecken auszeichnen, sind zweifellos ihre Langlebigkeit, die Art der Installation und die etwas geringeren Kosten im Vergleich zu anderen Schwimmbeckenarten. Die vorgefertigte Beckenkonstruktion aus Stahlpaneelen erfordert kein hohes Maß an Präzision beim Bau, aber es ist wichtig, darauf zu achten, dass die Baugrube verfüllt und das Becken gleichzeitig befüllt wird, um ein Ausbeulen der Wände zu verhindern.
GFK-Pools sind hingegen in der Regel Konstruktionen aus einem Block oder zwei Blöcken. Diese Variante ist eine sehr interessante Lösug, da aus einer Reihe von sehr speziellen Formen gewählt werden kann und die Installation einfach und schnell zu realisieren ist. Das Monoblockbecken wird einfach in die Baugrube eingebracht, nachdem der Boden geebnet und gegebenenfalls eine Bodenplatte hergestellt wurde. Dadurch kann die Installation in sehr kurzer Zeit abgeschlossen werden, denn es ist keine Verkleidung erforderlich.

Poolpflege und Eigenschaften

Das Schwimmbad gilt als echtes Designprodukt und wird in verschiedenen Ausführungen angeboten, vom PVC-Schwimmbad bis hin zu Becken mit Fliesenbelägen. Wird das Schwimmbecken im Freien realisiert, sollte es so weit wie möglich in der Sonne und nicht in der Nähe von Bäumen oder Hecken positioniert werden. Für ein Hallenbad hingegen muss ein Heizungs- und Luftentfeuchtungssystem vorgesehen werden, um Kondensation und unansehnliche, unhygienische Flecken an den Wänden und der Decke zu vermeiden. In beiden Fällen ist ein Technikraum erforderlich, in dem die Umwälzpumpe, der Filter, die Kollektoren und die Schalttafel sowie die Wasseraufbereitungsanlagen untergebracht sind.
Das Schwimmbad kann wie jeder andere Raum beheizt werden. Wärmepumpen ermöglichen in Verbindung mit den Überdachungen hervorragende Ergebnisse bei sehr niedrigem Energieverbrauch, wobei modernste technologische Lösungen zum Einsatz kommen. ... Mehr ... Weniger
Filtern

Sortieren nach

Produkt speichern:
Folge uns auf