Einrichtung Bad Küche Beleuchtung Outdoor
Büro Shop

198 Spiegelleuchten

Die Spiegelbeleuchtung stellt eines der wichtigsten Bereiche bei der Beleuchtung des Badezimmers dar: ein ungenügend ausgeleuchteter Spiegel schafft Schatten und gibt Farben nicht naturgetreu wider. Die richtige Beleuchtung auszuwählen ist jedoch keineswegs schwierig. Folgen Sie unseren Hinweisen und bringen Sie Licht in Ihr Dunkel!

Wieviele Lichtquellen sollten Sie um den Spiegel herum einplanen? Das hängt von dem Nutzen ab. Das auf den Spiegel gerichtete Licht leuchtet das Gesicht gut aus und verbessert dadurch die Sicht. Hier ist eine Spiegelleuchte mit Clip sicher eine sinnvolle Lösung. Optimales Licht entsteht jedoch auch mit Hilfe eines Spotlichtes, der in die Zwischendecke eingelassen wird. Behalten Sie jedoch eines im Hinterkopf: Licht, das von oben kommt, wirft leicht Schatten auf das Gesicht, insbesondere unter die Nase, auf das Kinn und unter die Augen. Hier sollten Sie demnach zwei weitere Lichtquellen, die seitlich vom Spiegel angebracht sein sollten, einplanen. Seitlich angebrachte Beleuchtung hat den Vorteil, Schatten zu vermeiden und die Farbe der Haut beinahe naturgetreu widerzugeben. Diese Lampen sollten auf einer Höhe von 150 bis
175 cm angebracht werden. Eine ideale Alternative sind Pendelleuchten, die in der Nähe des Waschbeckens angebracht werden. Für kleinere Spiegel ist eine Lichtquelle ausreichend, bei größeren Spiegeln sollten Sie mehrere Lichtquellen einplanen. Um störende Lichteffekte zu vermeiden sollten Sie die Lichtquelle nicht direkt auf den Spiegel richten!

In der Nähe des Spiegels sollten Sie sich für weiches und verbreitetes Licht entscheiden! Wählen Sie Lampen mit einem hohen ICR Wert. Denn je höher der Wert, desto natürlicher die Farben. Achten Sie beim Kauf Ihrer Badezimmerbeleuchtung auch auf die richtige Schutzklasse! Die Beleuchtung sollte mindestens über die Kategorie IP21 verfügen. ... Mehr ... less

Filter/Order

Filter by

Preis

$
$
Produkt speichern:
Produkt speichern: