Cassina

Meda / Italien

Kontakt
Website
Share with...
Cassina wird 1927 von den Brüdern Cesare und Umberto Cassina gegründet und legt in den 50er Jahren in Italien den Grundstein für das Industrial Design. Dank der Zusammenarbeit mit Gio Ponti, einem der wichtigsten und berühmtesten italienischen Designer und Architekten, trägt Cassina zum Wiederaufblühen des Designs der Nachkriegszeit bei. Durch die Einbeziehung wichtiger Architekten und Designer, die an der Schaffung neuer Formen mitwirken, die die Marke bis heute auszeichnen, bekennt sich das Unternehmen von Anfang an zu Forschung und Innovation. Die 60er Jahre sind vom Erfolg der Marke geprägt und zahlreich sind die Namen von international renommierten Designern, Architekten und Künstlern, die mit Cassina zusammenarbeiten. Es ist auch der Anfang der großen Produktionen von [archiproducts.com/de/cassina/produkte Designmöbeln], faszinierenden Objekten für die Inneneinrichtung. Cassina unterscheidet sich durch ein ungewöhnliches sowie überraschendes Bündnis aus technischem Können und einer eng verknüpften Handwerkskunst von großer Tradition. Die Kollektionen umfassen die Kultmöbel der berühmten Architekten der Moderne wie Le Corbusier, Mackintosh, Frank Lloyd Wright, Rietveld, Charlotte Perriand, Franco Albini, Marco Zanuso sowie wichtiger Architekten und Designer, darunter Mario Bellini, Piero Lissoni, Vico Magistretti, Gaetano Pesce und Philippe Starck. Seit 2015 ist Patricia Urquiola Artdirector von Cassina.

Die Kollektion I Maestri by Cassina: Design wird zur Kunst

Cassina fertigt die von den Architekten des 20. Jahrhunderts entworfenen Stilmodelle in einem kontinuierlichen Dialog zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, um funktionale und gleichzeitig originale Einrichtungselemente anzubieten. Mit der Kollektion I Maestri werden funktionale Original-Designs und Konzepte perfekt eingehalten und technisch auf den neusten Stand gebracht. So produziert Cassina seit den 50er Jahren bis heute die Referenzwerke des zeitgenössischen Designs, die einige der bedeutendsten internationalen Designer hervorgebracht haben.
Dabei blickt die Marke weiterhin mutig, leidenschaftlich, neugierig und mit einem offenen Ansatz in die Zukunft, bei dem die innovativsten Produkte gemeinsam mit den Ikonen der Moderne authentische, einladende und persönliche Atmosphären schaffen, die nach dem Leitmotiv Spitzenleistung im Bereich Design, Formgefühl, Bodenständigkeit und kulturelle Autorität ausgelegt sind.
Zur Kollektion I Maestri gehört LC3 Fauteuil Grand Confort Durable, die ökologische Version der Evergreen-Ikone, die Designgeschichte geschrieben hat. LC3 ist in der Tat ein zeitloses Objekt, das keinen Trends folgt und seit Generationen im Namen des verantwortungsvollen Konsums und Umweltbewusstseins weitervererbt wird. Umweltverträgliche Polyole aus biologischen, erneuerbaren Quellen werden in die Schaumelemente und eine zu 100 % recycelte geblasene Faser integriert. Diese Forschung ist Teil eines detaillierten Prozesses, der den Wunsch des Unternehmens zum Ausdruck bringt, neue Materialien für die Entwicklung der eigenen Produkte zu verwenden.‎
1960 entwirft Ico Parisi für Cassina den Sessel 875: Aus seinem Experimentieren entsteht ein klassischer und gleichzeitig moderner Sitz. Gemütlich, streng und elegant hat er ein erhabenes Aussehen, das durch den Kontrast der Materialien abgemildert wird. Dieser gekonnte Mix macht ihn komfortabel und funktional, für jede Umgebung geeignet und gleichzeitig vielseitig und innovativ. Das Angebot der Kollektion I Maestri umfasst auch die Cassina-Designtische, die sich zu Hause und im Büro an die Dimensionen des Alltags anpassen und edle Oberflächen mit handwerklicher Verarbeitung kombinieren. Merkmale des Sortiments sind exklusive Materialien wie Massivholz und reines Kristallglas, die so geformt sind, dass vereinfachte Formen, skulpturale Volumen sowie geometrische und essenzielle Linien entstehen. Die Tische von Cassina betonen die gekonnte Verbindung zwischen Design und Architektur sowie Stilsuche und Entwurf. Sie sind ein überzeugendes Beispiel für die Verbindung zwischen Funktionalität und zeitloser Schönheit in Objekten, die zur Kunst werden.
Der Konsolentisch aus massivem Holz 816 PA’ 1947 wurde von Parisi Ende der 40er Jahre designt und floss in zahlreiche Projekte. Dieser hier ist eine Neuauflage, deren Name eine Hommage an seinen Erfinder ist, der mit Spitznamen Pa‘ genannt wurde, eine perfekte Kombination aus den Anfangsbuchstaben des Nachnamens und der Anerkennung als Vater des modernen Como (Anm.: italienische Stadt am Comersee).
Die Idee des Projekts für diese Konsole basiert auf den wesentlichen Linien, die kurz auf dem Blatt skizziert eine harmonische Struktur mit perfekten Proportionen und einem organischen Erscheinungsbild darstellen. Die Form des Designobjekts by Cassina erinnert an ein sprungbereites Fohlen, ein Ausdruck der Stärke und Spannung in den sich verjüngenden Beine. Das Unternehmen war schließlich in der Lage, das Wesen dieses Projekts bestmöglich zu respektieren und aufzuwerten, indem es Technologie und Handwerkskunst, die Merkmale der Schreinerei von Cassina, miteinander verknüpfte. Das Ergebnis ist eine raffinierte Konsole aus massivem Holz, die sich, mit Metalldetails verziert, an jede häusliche Umgebung anpasst.

I Contemporanei by Cassina: Sofas, Betten, Einrichtungsgegenstände

Die Kollektion I Contemporanei mit ihren Designbetten ist das Symbol für den geschmeidigen Übergang zwischen Entspannung, Eleganz und Komfort. Die schlichten und harmonischen Volumen verstärken das Gefühl von Leichtigkeit. L42 Acute kennzeichnet sich durch die Kombination verschiedener, gekonnt eingesetzter Materialien. Das Kopfteil besteht aus Eschenholz und wird durch höhenverstellbare Kissen aus Leder oder Stoff ergänzt. Acute bietet vielfältige individuelle Gestaltungsmöglichkeiten, darunter Ablagefächer, Konsolen, Leuchten und Steckdosen. Bio-mbo hingegen ist eine Entspannungsoase, die als eigenständiger Raum konzipiert ist. Ein Bett als wahrer Protagonist des Schlafbereichs, der das Konzept der Privatsphäre neu auflegt. Die Struktur wird durch ein Polsterkopfteil und zwei bewegliche Seitenflügel bestimmt, die einen diskreten Rückzugsort bilden. Cassina-Betten sind systematisch so entworfen, dass sie zu den Sofas und den vielen in der Kollektion enthaltenen Nachttischen und Ablage-Elementen passen. Wie zum Beispiel dem L60 Bio-mbo, einem Nachttisch als Ergänzung des gleichnamigen Bettes, der eine Seitenstruktur aus gebogenem Blech und ein einziges Stützbein hat. Ebenfalls Teil der Kollektion ist 375 Stay Vanity, ein verstellbarer Schminktisch aus Holz, der aus der Zusammenarbeit mit dem von Lyndon Neri und Rossana Hu gegründeten Designbüro aus Shanghai hervorgegangen ist und zur Schaffung der ersten Zubehör-Kollektion für den Schlafbereich geführt hat. ... Mehr ... less

Lösungen Cassina

Kollektionen Cassina

Produkte Cassina

Kataloge Cassina

Produkt speichern:
Folge uns auf